Sahne oder Mousse mit Eierlikör ist etwas sehr feines finde ich. Passend zu Ostern gibt es bei mir ein Dessert mit Eierlikör, eine leichte Mousse. Für dieses Rezept benötigt man allerdings ein spezielles Küchengerät, nämlich einen Sahnespender oder auch Sahnesiphon genannt. Die Flasche wird luftdicht verschlossen und durch ein Gasventil mit Stickstoff (N2O) unter Druck gesetzt.

Ich habe meinen Sahnespender von der Firma Hendi gesponsert bekommen und experimentiere seitdem ein wenig damit rum, vielen Dank! Der Spender ist auch für warme Cremes und Soßen bis zu 70°C geeignet, also werden sicherlich bald noch ein paar Rezepte hier auftauchen, für die man den Spender benötigt. Der Inhalt bleibt im Kühlschrank bis zu 2 Wochen haltbar.

Die Zubereitung ist dadurch kinderleicht und sollte etwas übrig bleiben hält sich der Rest noch einige Tage im Kühlschrank, bis er komplett aufgebraucht ist. Wobei das vermutlich dann gar nicht so lange dauern wird, zumindest ging es mir so.

Am besten schmeckt die Mousse mit selbst gemachtem Eierlikör. Auch dieser ist schnell zubereitet und einfach nicht vergleichbar mit einem aus dem Supermarkt. Dazu findet ihr hier ein passendes Rezpet: Eierlikör mit dunklem Rum.

Wer also z.B. für Ostern noch auf der Suche nach einem leckerem und einfachen Dessert ist, bitteschön.


Zutaten für 4 Portionen

200 ml Sahne
100 ml Milch
100 ml Eierlikör
50 g weiße Kuvertüre
25 g Puderzucker

Zubereitung

Kuvertüre hacken und zusammen mit der Milch in einem kleinen Topf unter Rühren langsam schmelzen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
Abkühlen lassen und dann alle mit allen restlichen flüssigen Zutaten in einem hohen Behälter mischen.
 
Puderzucker hinein sieben, alles gut durch rühren und in den Sahnespender füllen. Stickstoff nach Anleitung einfüllen.
 
Dann 2 Stunden kühl stellen und kurz vor dem Servieren auf Gläser verteilen. Falls gewünscht mit Schokoraspeln garnieren und servieren.

No Comments