Bald ist Ostern und dazu passt selbst gemachter Eierlikör perfekt. Mein erster Versuch war sehr erfolgreich, der Likör ist einfach und schnell zubereitet. Noch dazu konnte ich damit sogar eigentliche Eierlikör-Gegner überzeugen. Selbst gemachter ist auch wirklich nicht mit dem fertigen Industrieprodukt vergleichbar, sondern tausend Mal besser. Wichtig ist, dass frische Eier verwendet werden. Dann hält sich der Eierlikör im Kühlschrank ca. 2 Wochen. Besonders lecker ist er dann noch mit dunklem Rum anstatt Wodka oder Korn.

Etwas erstaunt war ich ehrlich gesagt darüber, dass bei vielen anderen Rezepten immer so viel Alkohol drin ist. Ich musste mich ja grob an irgendwas orientieren, so viele Zutaten hat ein Eierlikör nicht, das Rad neu erfinden kann ich auch nicht. Tatsächlich habe ich dann bei meiner Variante aber weniger Alkohol verwendet.

Wie mögt ihr es lieber, viel oder doch besser weniger Alkohol?

Ein bisschen erinnert mich Eierlikör auch an meine Oma, die ich gerne meine Facebook Oma nenne, denn sie ist keine klassiche Eierlikör trinkende Oma. Sie treibt sich zum Zeitvertreib gerne auf Facebook rum, pflegt dort unsere Familiengruppe, lädt Fotos ihrer Digitalkamera von Familienfeiern hoch und schreibt mir fleißig Nachrichten über den Chat. Zu einem Schlückchen Eierlikör sagt sie nicht nein, ich bin gespannt wie ihr mein selbst gemachter schmecken wird.


Zutaten für ca. 0,7 L

8 Eigelb
250 ml Sahne
150 ml dunkler Rum
150 g Puderzucker
Vanille-Aroma
1 Prise Salz

Zubereitung

Die Eigelbe und das Vanille-Aroma in einer Metallschüssel verrühren. Puderzucker, Sahne, Prise Salz und Rum unterrühren und alles unter ständigem Rühren über einem Wasserbad ca. 5 Minuten aufschlagen. Es darf nicht kochen!

Da der Eierlikör im kühlen Zustand sehr dickflüssig sein kann sollte man unbedingt Flaschen mit einem breiten Hals verwenden. Diese vor dem Befüllen mit kochendem Wasser ausspülen. Eierlikör kühl lagern, dann ist er bis zu 2 Wochen haltbar.

Mein Tipp: wenn der Eierlikör noch eine besondere Note bekommen soll, einfach 1-2 TL Ingwerpulver untermischen. Es fällt kaum auf, aber dadurch bekommt der Likör noch eine frische Note.


2 Comments