Diese leckeren Spekulatius-Trüffel sind schnell gemacht und ein perfektes, selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk. Alles was ihr dazu braucht sind Pralinenförmchen. Wenn ihr keine habt oder euch das Geld dafür sparen wollt werden die Trüffel einfach per Hand zu Kugeln gerollt.

Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und nimmt wenig Zeit in Anspruch. Das geht sogar wunderbar abends, wenn man eigentlich einen gemütlichen Couch Abend eingeplant hat. Solltet ihr nicht am selben Tag dazu kommen die Trüffel zu formen, kein Problem, dann eben am nächsten Tag.

Nett verpackt eignen sich die Spekulatius-Trüffel als ideales Mitbringsel oder selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk für Freunde und Verwandte.

Zum zerbröseln der Kekse verwende ich immer einen Gefrierbeutel und einen Schnitzelklopfer. Aber auch im Mixer lassen sich die Spekulatius-Kekse gut zerkleinern.

Spekulatius-Trüffel

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kühlschrank 2 Stunden
Gesamtzeit 20 Minuten

Zutaten

  • 200 g Spekulatius
  • 70 g weiche Butter
  • 30 g Puderzucker
  • 2 EL brauner Rum
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre
  • Pralinenförmchen
  • goldene Lebensmittelfarbe in Pulverform

Anleitung

  1. Butter, Puderzucker und Rum in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und zusammen mit den zerbröselten Spekulatius zur Buttermischung geben und gut vermischen.

  2. Die Masse für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 

  3. Anschließend mit den Händen gut durchkneten und in die Pralinenförmchen drücken. Im Kühlschrank fest werden lassen. Wenn Sie fest sind heraus drücken und mit goldener Lebensmittelfarbe bestäuben.

Aufgetürmte, rechteckige Spekulatius Trüffel

No Comments