Seit März 2019 hat München ein Music Hotel, das JAMS in Haidhausen. Die Lage könnte nicht besser sein, unweit vom Gasteig mit der Philharmonie und der Muffathalle, zentral und trotzdem ruhig in einer Seitenstraße gelegen. Im gleichnamigen Restaurant samt Bar lässt sich vorzüglich frühstücken und gesund in den Tag starten.

Falls sich das noch jemand außer mir fragt, der JAMS ist natürlich abgeleitet vom Begriff “jammen” oder “JAM-Session”, ein zwangloses Zusammenspiel von Musikern und Sängern, die zusammen in einer Band spielen. Als ich die Antwort auf diese Frage bekam verspürte ich kurz ein wenig Scham, klar, liegt ja auf der Hand!

Alles, nur nicht Standard!

Mit diesem Motto startete das Hotel seine erste Saison und wurde prompt mit dem Preis “Tophotel Newcomer Award 2019” ausgezeichnet. Alles an diesem Hotel erinnert an die Discozeit der 70er, es vereint Hotellerie, Gastronomie, Musik und Design. Das Boutique Hotel verfügt über 65 individuell gestaltete Hotelzimmer. Vom 6. Stock genießt man einen traumhaften Blick über die Stadt bis hin zu den Türmen der Frauenkirche.

Das Thema Musik zieht sich wie ein roter Faden durch Hotel und Restaurant, Vinyl ist allgegenwärtig. Schallplatten zieren die Wände, die Stockwerke sind nach berühmten Sängern benannt und auf jedem Zimmer befindet sich natürlich ein Crosley Schallplattenspieler. Eine Auswahl an über 250 LP’s in der Lobby sorgt dafür, dass die Nadeln für die Plattenspieler bereits nach kurzer Zeit nach bestellt werden mussten. Neben einer kostenfreien Minibar kann man im Jams Hotel Bikes ausleihen und bekommt wertvolle Tipps, um den Sound der Stadt zu erleben.

München schrieb in den 70ern Musikgeschichte, das JAMS Hotel ist eine Hommage an diese Zeit. Stimmungsvolles Retro-Interior trifft auf moderne Kunst, abgerundet wird alles durch eine gelebte Service Kultur, glückliche Menschen schaffen glückliche Gäste.

Kulinarisches Line Up

Im JAMS Restaurant & Bar setzt sich das Plattenthema weiter vort. Als Kleiderhaken dienen Plattenhalter für Single LP’s, auf den Tischen findet man die unverkennbaren Vinyl-Rillen, dazu dunkle Samtsofas, nostalgische Textiltapeten und eine Theke aus Messing. Fertig ist die Retro-Atmosphäre zum genießen und chillen.

Im Sommer wird das Frühstück auf der Terrasse serviert, obwohl man mitten im Herzen Münchens sitzt, genießt man hier eine entspannte Atmosphäre, um gemütlich in den Tag zu starten. Eier Benedict, Bowls mit frischen Beeren oder doch lieber Pancakes? Das war leider noch nicht die gesamte Auswahl, dazu gibt es köstlich belegte Bauernbrote und richtig leckere, hausgemachte Zimtschnecken, die noch lauwarm serviert werden.

Ich bin absoluter Eier Benedict Fan und kam nicht umher diese zu bestellen – nur selten kann ich widerstehen. Dem entsprechend habe ich schon einiges probiert und will ehrlich sein, nur für die Eier Benedict würde ich nicht wieder kommen, dafür waren sie gut, aber kein Highlight. Dafür war die Acai Bowl sehr lecker und das Highlight kam in Form der lauwarmen Zimtschnecke zum Schluss.

Man sitzt so gemütlich auf der Terrasse, in der Lounge oder an den Tischen neben der bezaubernden Bar. Dazu eine Karte, die mehr als genug Auswahl bietet und sehr freundlicher Service. Ich werde definitiv wieder kommen und mir hin und wieder ein Frühstück gönnen.

Neben dem Frühstück sorgt Michael Lissfeld zusammen mit seinem Küchenchef Dúc Tài Nguyen für saisonal abgestimmte Kreationen mit asiatisch angehauchter Finesse. Internationale Klassiker, modern interpretiert, auf den Punkt gebrachter Geschmack – so heißt es, das muss ausprobiert werden!

Frühstück
Mo bis Fr 07:00-11:00 Uhr
Sa & So 08:00-14:00 Uhr

À la carte
Mo bis So 17:00-22:00 Uhr

JAMS Restaurant & Bar
Stubenvollstraße 2
81667 München

Webseite: https://www.jams-restaurant-bar.com/