Es gibt so viele Möglichkeiten etwas leckeres aus Spargel zu zaubern, hier habe ich etwas ganz besonderes ausprobiert. Ein Carpaccio aus rohem Spargel, abgerundet mit Zitrone, Parmesan und Kräuter-Salz.

Der Spargel wird bei deisem Rezept wirklich nicht gekocht, konnte es mir selbst gar nicht wirklich vorstellen, aber durch die dünnen Spargelstreifen ist ein Kochen gar nicht nötig. Der Spargelgeschmack ist richtig intensiv. Durch Olivenöl, Zitrone und Parmesan kommen noch drei wunderbare Komponenten dazu und das Kräuter-Salz runden alles noch ab. Eben etwas ganz besonderes, ich glaube man merkt, dass ich begeistert bin… Und dazu noch super easy und schnell gezaubert. Dazu dann noch ein Gläschen Wein, ein perfektes und leichtes Dinner!

Zutaten für 2 Personen

400 g weißer Spargel (möglichst dicke Stangen)
2 EL OlivenölSaft einer halben Zitrone
50 g Parmesan am Stück
Kräuter-Salz oder grobes Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Dann der Länge nach sehr feine Streifen abschneiden. Das gelingt am besten mit einem Sparschäler: Spargel auf ein Brett legen und dann vom Kopf langsam mit leichtem Druck nach unten ziehen. Die Streifen dekorativ auf einem Teller anrichten und mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln. Mit Pfeffer und Salz würzen und am Ende mit frisch geriebenen Parmesan bedecken.

IMG_9315 (2)

No Comments