Diese Sepia Tagliatelle mit Jakobsmuscheln könnten fast als Halloween Dinner durch gehen. Ich hatte die Nudeln noch übrig und wollte dazu eine leuchtend rote Soße machen. In der Soße landet ein bisschen Gin und damit sie schön würzig wird auch noch ein wenig vom Balsamico Essig.

Die Jakobsmuscheln werden nur kurz in Butter angebraten und sind das kleine Highlight des Gerichts. Ich habe schon frische, aber auch tiefgefrorene Muscheln verwendet und finde beide Varianten gleich gut. Also keine Scheu, solltet ihr keine frischen Jakobsmuscheln bekommen. Sie lassen sich auch sehr gut portionsweise auftauen. Ich habe gerne einen kleinen Vorrat im Tiefkühlfach, denn zu Suppe, Risotto oder eben Pasta sind sie eine sehr leckere Ergänzung.

Wer keinen Fisch oder Jakobsmuscheln mag kann sie einfach weg lassen oder ersetzt sie beispielsweise durch Garnelen.

Sepia Tagliatelle mit Jakobsmuscheln

695 kcal | 189 g KH | 14 g EW | 49 g Fett

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Sepia Spaghetti
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 ml Gin
  • 200 ml Gehackte Tomaten
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 1 TL Thymian frisch oder getrocknet
  • 1 TL Butter
  • 4 Jakobsmuscheln
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Anleitung

  1. Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten.

  2. Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. In einem Topf das Öl erhitzen und beides bei mittlerer Hitze unter Rühren dünsten. Mit Gin ablöschen, kurz aufkochen lassen und die gehackten Tomaten dazu geben.

  3. Honig, Balsamicio Essig und Thymian ebenfalls dazu geben und alles für 15 Minuten köcheln lassen.

  4. Währenddessen die Jakobsmuscheln mit kaltem Wasser abspülen und gut abtupfen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Jakobsmuscheln 1,5 Minuten auf jeder Seite bei mittlerer bis hoher Hitze braten.

  5. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und servieren.

2 Comments