Rosenkohl Offensive! 2018 startet ein tolles Blogger Event. Unter dem Motto „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Saisonkalender“ gibt es jeden Monat viele leckere Rezepte, wie diese Rosenkohl Pakoras. Im Mittelpunkt stehen immer zwei Gemüsesorten, welches man verwendet steht jedem Blogger frei.

Eine tolle Aktion, mit der wir mehr auf regionales, saisonales Gemüse aufmerksam machen wollen. Mittlerweile bekommt man in den Supermärkten das ganze Jahr alles was das Herz begehrt. Dafür müssen viele Gemüse- oder Obstsorten lange reisen, also hohe Kosten und hohe Belastung der Umwelt – nur um auch im Januar auf nichts verzichten zu müssen. Es gibt aber doch so viele regionale Produkte, die gerade Saison haben und genau dann schmecken sie doch auch am besten, die Gemüse- oder Obstsorten.

Rosenkohl Pokaras

Januar Gemüsesorten

Wir starten mit Rosenkohl und Wirsing in die erste Runde! Und deshalb schmeiße ich die kleinen grünen Kugeln  – ich habe mich offensichtlich für Rosenkohl entschieden – zuerst in einen Teig und dann in heißen Fett – es gibt Rosenkohl Pakoras.

Im Januar haben außerdem noch folgende Gemüsesorten Saison.

Champignons
Grünkohl
Lauch/Porree
Pastinaken
Postelein / Portulak
Rosenkohl
Schwarzwurzel
Möhren (Lagerware)
Chinakohl (Lagerware)
Rotkohl (Lagerware)
Steckrüben (Lagerware)
Topinambur (Lagerware)
Weißkohl (Lagerware)
Zwiebeln (Lagerware)
Kartoffeln (Lagerware)
Kürbis (Lagerware)

Einen kompletten Saisonkalender findet ihr bei Nadine: http://www.moehreneck.de/saisonkalender/

Rosenkohl Pokaras

Rosenkohl Pakoras
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Rosenkohl Pakoras

Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 200 g Rosenkohl
  • 60 g Kichererbsenmehl
  • 80 ml Wasser
  • 600 ml Neutrales Öl zum Frittieren
  • Salz, Chilipulver, Kreuzkümmel

Anleitung

  1. Rosenkohl waschen und einen Teil des Strunks abschneiden. In kochendem, leicht gesalzenem Wasser für 5 Min blanchieren. Herausnehmen und zur Seite stellen.

  2. Kichererbsenmehl mit Wasser in einer Schüssel zu einem glatten Teig rühren. Mit Salz, Chilipulver und Kreuzkümmel kräftig würzen.

  3. Öl in einem mittelgroßen Topf auf 190°C erhitzen. Dann die Rosenkohlröschen nacheinander zuerst im Teig wenden und anschließend im Öl frittieren. Sobald sie eine goldbraune Farbe haben herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

  4. Dazu passt ein Joghurt Dipp mit Koriander.

Alle Blogger und ihre Rezepte

 

Außerdem mit dabei sind folgende Blogger und ihre Rezeptideen, klickt euch durch, es sind tolle Rezepte dabei:

Saisonal schmeckts besser

 

 

 

 

 

 

 

Kleiner Kuriositätenladen – Rosenkohl-Pickles

Raspberrysue – Wirsing-Kartoffel-Pie

Kochen mit Diana – Im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Parmesan

Wallygusto – Rosenkohl-Pesto mit Estragon & Thymian

Möhreneck – Spätzle mit Wirsing & Hummussauce

Herbs & Chocolate – Wirsing-Tomatensuppe aka Pizzasuppe

Madam Rote Rübe – Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen

Lebkuchennest – Rosenkohl Flammkuchen mit Speck & Ahornsirup

Dinner4Friends – Rosenkohl unter Parmesankruste

Jankes*Soulfood – Wirsingrouladen mit Lachs

moey’s kitchen – Rosenkohl-Creme-Suppe mit Pecorino und Haselnüssen

s-kueche – Wintersalat mit gerösteten Rosenkohlblättern und Pulled Lachs

NOM NOMS food – Rosenkohl-Quiche mit Rotwein-Zwiebeln

Ye Olde Kitchen – Rohkostsalat mit Rosenkohl und Äpfeln

Wunderbrunnen – Wirsing-Pasta mit Bacon

Münchner Küche – Rosenkohlsuppe mit Speck und Croûtons

ZimtkeksundApfeltarte – Rosenkohl-Kürbis-Salat mit Cranberries

Pottgewächs – Herzhafter Wirsing Flammkuchen

Feed me up before you go-go – Winterlicher Salat mit rohem Rosenkohl, Apfel und Parmesanchips

trickytine – rosenkohl caesar salad mit parmesan, knusprigem bacon und chili croutons

Was du nicht kennst… – Rosenkohlgratin

Schlemmerkatze – Rosenkohl Pasta mit Petersilienpesto

Pott.lecker – Wirsingsalat mit Granatapfel und Topinambur

Haut Gôut – Wirsing-Kartoffelstampf mit Wildschweinbackenconfit

Cuisine Violette – Wirsingeintopf mit Kartoffeln

pastasciutta – Sprütchen im Tütchen

Rosenkohl Pokaras

18 Comments