Ende Oktober war ich zu einem ganz besonderen Wine Tasting eingeladen. Die Organisation ICEX – Wein aus Spanien lud zum Tasting im Itxaso ein.  Zusammen mit vielen anderen Bloggern durfte ich Weine speziell aus Spanien verkosten, aber nicht einfach nur so, sondern immer in Kombination mit einem spanischen Moment.

Wine Tasting Itxaso
Julia in Action, Bildquelle: https://www.instagram.com/p/BMG-NCtgXuC/?taken-by=vivi___dangelo

Das klingt komisch und so gar nicht typisch, was ist denn damit gemeint? Mit spanischen Momenten waren Bilder gemeint, passend zum Thema Spanish Moments, die vorab eingeschickt wurden. Die Bilder wurden auf Leinwand gedruckt, in der Bar ausgehängt und ein Sommelier hat dann vorgestellt warum er welches Bild mit welchem Wein, Cava oder Sherry „gepaired“ hat.  So konnten wir zu jedem spanischen Moment einen speziellen Wein probieren.  Peer F. Holm, unser Sommelier, hat eine perfekte Weinauswahl getroffen. Auch wenn nicht jeder mein Geschmack war, die Auswahl und die Beschreibung war aber trotzdem immer stimmig. Ich war begeistert von der Idee. Wine Tasting mit Schokolade oder Käse kennen wir ja schon, aber so hat man zu den Weinen einen ganz anderen Bezug, vor allem wenn es dann noch ein ganz persönliches Bild war, das man mit dem Moment der Aufnahme in Verbindung bringen kann.


Meine Favoriten:

moscato

 

 

Weißwein – Tapas Wine Collection Moscato 2015

fruchtig, süß, würzig – ein klassischer, aber sehr leckerer Moscato

 

 

 

 

unbenannt

 

 

Rotwein – Muga Reserva 2012

ein Cuveé aus 70% Tempranillo, 20% Garnacha und 10% Mazuelo
besitzt eine angenehme Säure, am besten trinkt man ihn leicht gekühlt

 

 

 


Passend zum Anlass waren wir natürlich in einer Tapas Bar, im Itxaso, in der Pestalozzistraße nahe Sendlinger Tor. Ein echter Zungenbrecher, ausgesprochen wird das so: Itschassu. Typisch spanisch ist das Itxaso eine kleine Bar mit ein paar Sitzgelegenheiten. Reservierungen werden leider erst ab einer größeren Personenanzahl entgegen genommen. Am Donnerstag wird hier bereits das Wochenende eingeleutet und es wimmelt nur so von fröhlichen, lauten Spaniern. Und das ist ja immer ein gutes Zeichen, da wo die Spanier selber hin gehen muss es gut sein!

Wir „mussten“ 12 spanische Momente verkosten, da war eine Grundlage dringend nötig. Zwischen den Verkostungen wurden uns leckere Tapas serviert. Besonders bekannt ist die Tapas Bar für ihre Pintxos. Diese Art Tapas stammt aus dem Norden Spaniens, aus dem Baskenland. Sie werden aufwendiger zubereitet als klassische Tapas, oft sind es liebevoll belegte Weißbrote und meistens findet man sie schön drapiert in einer Theke auf der Bar. Abgeleitet wird der Name von dem spanischen Wort für Spieß. Häufig steckt in den Pintxos ein Holzspieß oder Zahnstocher, um die einzelnen Komponenten zusammenzuhalten und auch für die Abrechnung sind sie nützlich. Am Ende des Abends zählt der Kellner wie viele Spieße gesammelt wurden (auch die Größe kann beim Preis eine Rolle spielen) und erstellt daraufhin die Rechnung.

tapas-1-jpg-2
Chipirones, Bildquelle: https://www.instagram.com/p/BMOYtexgJb8/?taken-by=vivi___dangelo
img_3337-2
Octopus, Kartoffel und Chorizo
img_3332-2
Tintenfisch Krokette
img_3326-2
Thunfischcreme und Sardellen

TXASO TAPAS
Pestalozzistraße 7
80469 München

http://itxaso.de

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 17:00 bis 24:00 Uhr
Samstag 12:00 bis 01:30 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

No Comments