In Florida im Seafood Paradies! Generell fand ich Essen gehen in Florida nicht gerade günstig, aber glücklicherweise war das Preis-Leistungs-Verhältnis für Seafood genial.

Nach einem tollen Sonnenuntergang am berühmten Pier 60 von Clearwater, obwohl es ziemlich frisch war, freute ich mich auf lecker Seafood im Grabby Bill’s gleich gegenüber des Piers.
Es war wirklich eisig am Pier, Florida der Sunshine State aber diesen Februar sorgte El Nino für Temperaturen die meinen Beach Plänen einen Strich durch die Rechnung machten. Obwohl es meist sonnig war ging gerade am Meer ein frischer Wind und abends wurde es dann sehr schnell sehr kalt. In meinem Koffer waren noch dazu hauptsächlich Sommerklamotten, ich hatte mich ja auf einen Urlaub am Strand und mit heißen Temperaturen eingestellt. Umso mehr freute ich mich dann auf das Restaurant und ein besonders leckeres Abendessen.

Im Restaurant gibt es einige Sitzplätze im Erdgeschoss, sowohl auf der Terrasse als auch im inneren Bereich, aber auch im ersten Stock.
Es ist kein exklusives Restaurant, es wirkt eher wie ein Diner, aber das Seafood Herz muss auf nichts verzichten und so gibt es sogar frische Austern – nicht mein Geschmack, aber wer will bekommt sie hier.

Ich besstellte den Steamer Bucket: Krebs, Muscheln und Shrimps/Garnelen – alles dampf gegart, nicht frittiert wie es in Fast Food USA oft angeboten wird, wenn man Seafood auf der Karte findet.

IMG_7943

Und ich war natürlich im 7. Himmel. Die Portion war dank der zwei Beilagen, die man dazu auswählen kann, aber viel zu groß war. Ein kleiner Eiweißschock!

Wenn ihr also in Clearwater seit, dann gönnt euch nach dem traumhaften Sonnenuntergang am Pier anschließend in Grabby Bill’s ein Abendessen, ich kann es nur empfehlen.

http://www.crabbybills.com/locations_clearwater_beach.html

No Comments