Go Back
Flacher Teller mit Bärlauch Ravioli, Ricottaschaum und Bärlauchstreifen, eine Gabel liegt am Rand des Tellers
5 von 1 Bewertung
Drucken

Bärlauch-Ravioli mit Lachs & Ricottaschaum

Portionen 2 Personen

Zutaten

Für den Nudelteig

  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1/2 EL natives Olivenöl
  • 1/2 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 80 g Lachsfilet ohne Haut und Greten
  • 30 g Bärlauch
  • 40 ml Milch
  • 40 g Ricotta
  • etwas Zitronenabrieb
  • Salz, Pfeffer

Für den Ricottaschaum

  • 80 ml Milch
  • 40 g Ricotta
  • 10 g Parmesan
  • 3 Blätter Bärlauch
  • Salz, Pfeffer

Sonstiges

  • 1 Eigelb
  • Ravioliausstecher/-stempel oder Teigrädchen

Anleitung

Nudelteig

  1. Für den Nudelteig Mehl, Eier, Olivenöl, Wasser und Salz in einer Schüssel mischen. Mit den Händen einen glatten Teig kneten. Der fertige Teig wird zu einer Kugel geformt, in Frischhaltefolie eingewickelt und kommt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

Füllung

  1. Lachsfilet grob würfeln. Bärlauch waschen und trocken schütteln. Beides zusammen mit der Milch und dem Ricotta in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer feinen Creme verarbeiten. Mit Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.

Ravioli

  1. Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und halbieren. Beide Hälften auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2-3 mm ausrollen. Wer eine Nudelmaschine besitzt nimmt sich diese zur Hilfe. Beide Teighälften idealerweise zu einem gleich großen Rechteck ausrollen

  2. Die Hälfte des ausgerollten Teiges in Abständen von ca. 3 cm mit je 1 TL der Füllung belegen und die Ränder mit Eigelb einstreichen. Dann kommt der restliche ausgerollte Teig darüber und bedeckt alles. Den Teig um die Füllung herum gut andrücken. Mit einem Teigrädchen oder Ravioli-Stempeln die gewünschte Form ausschneiden. Wenn ihr einen Ravioli-Stempel besitzt könnt ihr die erste Teigbahn bereits markieren, also den Stempel leicht nebeneinander andrücken. Dann wisst ihr genau wo ihr die Füllung platzieren müsst.

  3. Die fertigen Ravioli in kochendem Salzwasser 3-4 Minuten garen.

  4. Für den Ricottaschaum die Bärlauchblätter grob hacken und in einem kleinen Topf alle Zutaten kurz aufkochen lassen. Mitl Salz und Pfeffer abschmecken und kurz vor dem Servieren mit einem Pürierstab aufschäumen. Dann die Ravioli auf zwei Tellern anrichten und den Ricottaschaum darüber verteilen. Wer möchte kann noch ein paar Bärlauchstreifen zum Garnieren darüber streuen.