Go Back

Geschmorte Hähnchenkeulen mit Cider

Portionen 4 Personen

Zutaten

Für die Hühnerbrühe

  • 1/2 Stange Lauch
  • 2 Karotten
  • 1/4 Knollensellerie
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Poularde ca. 1,8 kg, küchenfertig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 3 Wacholderbeeren
  • 50 g grobes Meersalz

Für das Schmorgericht

  • 4 Hähnchenkeulen
  • 2 Zwiebeln (gerne auch rote)
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 15 Cocktail Tomaten
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kleiner Topf Thymian
  • 300 ml Cider
  • 400 ml selbstgemachte Hühnerbrühe
  • 50 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer

Anleitung

Hühnerbrühe

  1. Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und grob in Ringe schneiden. Karotten schälen und grob würfeln. Sellerie am besten mit der Gemüsebürste unter kaltem Wasser abbürsten und grob würfeln. Kräuter waschen und trocken schütteln. Die ungeschälte Zwiebel halbieren, sowie die ungeschälten Knoblauchzehen mit einer Messerklinge leicht zerquetschen.

  2. Die Poularde unter fließend kaltem Wasser von Innen und Außen gründlich waschen und anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen, Das fettige Schwanzende entfernen. Poularde und alle anderen Zutaten in einen großen Topf geben und so viel Wasser dazu geben, dass die Poularde gut bedeckt ist. Gewürze und das Meersalz hinzugeben. Alles aufkochen lassen und dann 1,5 Stunden offen köcheln lassen. 

  3. Die Poularde herausnehmen und die Brühe durch ein Sieb gießen. Das Poulardenfleisch kann von den Knochen gelöst und für eine Suppe verwendet werden.

Schmorgericht

  1. Knoblauch schälen und mit der Messerklinge zerquetsche. Cocktail Tomaten waschen und halbieren. Die Zwiebel schälen und in grobe Spalten schneiden.

  2. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
    Olivenöl in einem Ofen festen Bräter erhitzen und die Keulen mit der Hautseite nach unten darin ca. 5 Minuten anbraten. Wenden und die Fleischseite noch ca. 2 Minuten anbraten. Mit Cider ablöschen. Die Brühe dazu geben, ebenso wie Zwiebel, Knoblauch und die Tomaten. Alles sollte mit Flüssigkeit bedeckt sein, bis auf die Haut, die sollte aus der Flüssigkeit ragen. Mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen und noch den Thymian dazu geben. Im Ofen 75 Minuten schmoren lassen.

  3. Wer möchte kann in die Sauce noch etwas Sahne geben und sie andicken. Dazu die Keulen aus dem Bräter nehmen und die Sauce im Bräter auf einer Herdplatte unter Zugabe von Speisestärke mit Wasser kurz aufkochen lassen.