Go Back
Nahaufnahme Hotdog mit frischen Korianderblättern
5 von 1 Bewertung
Drucken

Hotdog mit Kimchi, Koriander & Chili-Mayo

Zutaten

Für das Kimchi

  • 125 g Chinakohl
  • 50 g Rotkohl
  • 50 g Wirsing
  • 25 g Karotten
  • 1 TL Reismehl
  • 20 g Gochugaru koreanische Chiliflocken
  • 1/4 Nashibirne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 cm Ingwer
  • 2 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Meersalz ohne Jod!
  • 70 ml Wasser

Für den Hotdog

  • Hotdog Brötchen
  • Hotdog Würstchen Wiener
  • frischen Koriander
  • Chili-Mayo
  • Röstzwiebeln

Anleitung

Kimchi

  1. Chinakohl, Rotkohl und Wirsing in mundgereche Stücke schneiden. Gründlich abwaschen und abtropfen lassen. In einer Schüssel alles mit Meersalz vermengen und min. 2 Stunden gut durch ziehen lassen. Ab und zu durch mischen. Danach unter fließendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

  2. In einen Topf das Reismehl zusammen mit 150 ml kaltem Wasser geben und einrühren, aufkochen und bei mittlerer Hitze simmern lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

  3. Birne schälen, halbieren und das Gehäuse entfernen. Reismehl, Chiliflocken, Birne, Ingwer, Knoblauch und Sojasauce in einer Küchenmaschine fein pürieren. Karotte schälen und in feine Stifte hobeln.

  4. Chinakohl, Rotkohl, Wirsing, Gemüse und die Chilipaste in einer Schüssel gründlich vermengen und anschließend in saubere (ausgekochte) Gläser füllen. Besonders gut eignen sich Gläser mit großen Öffnungen. Alles fest nach unten drücken. Im Glas sollte zwischen dem Deckel und dem Kimchi noch ca. 2-3 cm Abstand sein.

  5. Die Gläser 2 Tage bei Zimmertemperatur aufbewahren, danach im Kühlschrank. Nach ca. 5 Tagen kann es verwendet werden. Im Kühlschrank hält es sich mehrere Monate.

Hotdog

  1. Hotdog Würstchen im Wasserbad erwärmen. Brötchen im Backofen aufbacken, aufschneiden und mit Kimchi belegen. Würstchen darauf legen. Chili Mayo darüber verteilen und mit frischen Korianderblättern und Röstzwiebeln garnieren.