Spekulatius Makronen

Diese saftigen Spekulatious Makronen sind eine wahnsinnig leckere Abwandlung der klassischen Makronen und zählen definitiv zu meiner Lieblingsplätzchensorte.

Die Zubereitung ist einfach und das Ergebnis wird bestimmt überzeugen. Im Vergleich zum Klassiker gibt es bei meinem Rezept noch einen Zwischenschritt, dadurch werden die Makronen schön fluffig und fallen beim Backen nicht so flach zusammen.


Zutaten für ca. 30 Stück

120 g Kokosraspeln
200 g Zucker
Abrieb einer Zitrone
1 EL Spekulatiusgewürz
1 Prise Kardamompulver
4 Eiweiß
20 g Mehl
Ca. 30 runde Backoblaten (4 cm Durchmesser)
150 g Zartbitterkuvertüre
10 g Kokosfett

Zubereitung

Zucker mit Kokosraspeln, Zitronenabrieb, Spekulatiusgewürz und Kardamompulver vermischen. Eiweiß steif schlagen und die vorher angerührte Mischung vorsichtig unter heben. Dann in einer Schüssel über einem Wasserbad auf ca. 70 °C erhitzen. Das gelingt am besten mit einem Fleischtermometer. Die Mischung anschließend wieder vollständig abkühlen lassen.

Den Ofen auf 160°C vorheizen. Mehl unter die abgekühlte Masse heben und in einen Spritzbeutel füllen. Die Oblaten auf einem Backblech gleichmäßig verteilen und die Makronenmasse dann gleichmäßig darauf spritzen. Im Ofen werden die Makronen dann ca. 15 Minuten goldbraun backen. Die letzten 5 Minuten am besten bei leicht geöffneter Ofentür, dadurch werden sie noch saftiger.

Die Schokolade klein hacken und mit dem Kokosfett zusammen in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Makronen dann entweder bis zur Hälfte in die geschmolzene Schokolade eintauchen oder mit der Schokolade besprenkeln und auf einem Gitter fest werden lassen.

Spekulatious Makronen mit Schokodeko