Ich hole mir den Urlaub zumindest kulinarisch nach Hause und habe spanische Croquetas mit Pfifferlingen gemacht, panierte und dann frittierte Rollen. Frische Pfifferlinge haben von Juni bis November Saison, aber auch außerhalb dieser Zeit bekommt man sie getrocknet, tiefgekühlt oder im Glas. Wobei frische Pfifferlinge natürlich immer aromatischer sind.

Für meine Kroketten habe ich frische Pfifferlinge verwendet. Wenn man die Pilze in Papiertüten verpackt im Kühlschrank lagert, halten sie gut eine Woche. In Papiertüten verpackt halten sich frische Pfifferlinge etwa eine Woche im Kühlschrank. Das was übrig blieb habe ich für eine Pizza mit frischen Pfifferlingen verwendet.

Pfifferlinge sind gerne mal sandig bzw. erdig. Ich habe sie vorsichtig mit einer Pilzbürste gesäubert. Auch ein leicht angefeuchtetes Küchentuch kann man verwenden. Allerdings bin ich hier nicht so zimperlich, das ist alles Natur, bei mir sind die Pfifferlinge nicht lupenrein, davon wird es keinem schlecht gehen.

Die spanischen Croquetas können warm oder kalt gegessen werden. Einpacken und ab damit an den See, oder zu einer Grillparty als kleinen Snack – kein Problem. Meine Kollegen haben sich sehr gefreut, dass ich ihnen am nächsten Tag noch etwas mit ins Büro gebracht habe.

Dip Tipp: Aioli geht natürlich immer und wenn es etwas schärfer sein darf, dann empfehle ich Sriracha Mayo

Spanische Croquetas Mit Pfifferlingen

Portionen 12 Kroketten

Zutaten

Für die Grundmasse

  • g Butter
  • g Mehl
  • ml Milch
  • geriebene Muskatnuss

Für die Pilzfüllung

  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfifferlinge
  • EL Olivenöl
  • g Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Zum Frittieren

  • 30 g Mehl
  • 2 Eier
  • 150 g Semmelbrösel
  • 300 ml hoch erhitzbares Pflanzenöl

Anleitung

  1. Butter in einem Topf schmelzen. Anschließend Mehl hinzufügen und unter Rühren mit einem Schneebesen hellbraun werden lassen. Nach und nach die Milch dazu gießen und immer schön glatt rühren. Die Grundmasse 1-2 Minuten kochen bis sich eine puddingartige Konsistenz ergibt. Mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskatnuss kräftig abschmecken und dann abkühlen lassen.

  2. Knoblauch schälen und fein hacken. Pfifferlinge putzen und ebenfalls fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Pilze darin scharf anbraten. Dann den Knoblauch hinzufügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und so lange weiter braten, bis die Pilze keine Flüssigkeit mehr abgeben. Zur Seite stellen oder besser noch umfüllen und abkühlen lassen.

  3. Parmesan reiben und mit der Grundmasse und den Pfifferlingen gut vermengen. Am besten dafür die Hände nutzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Mit leicht bemehlten Händen aus der Masse ca. 12 Kroketten formen und dann kalt stellen. Zum Frittieren sollten die Kroketten gut durchgekühlt sein.

  5. In 3 Tellern oder Schüsseln jeweils die Eier, das Mehl und die Semmelbrösel verteilen. Die Eier verquirlen. Die Croquetas einzeln zuerst in Mehl wenden, dann durch das verquirlte Ei ziehen und anschließend in den Semmelbröseln wälzen bis sie gleichmäßig paniert sind. Nochmal durch das Ei ziehen und in den Semmelbröseln wälzen, damit eine feste Panade entsteht.

  6. Das Öl zum Frittieren in einen Topf geben und auf 160°C erhitzen. Kroketten portionsweise goldbraun frittieren und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar. Oder teile dein Ergebnis auf Instagram und markiere @juliasdeliciousstories mit dem Hashtag #deliciousstories.

Ich freue mich auf dein Ergebnis.