Risotto und grüner Spargel ist im Frühling bei mir schon ein Klassiker, weil es einfach perfekt harmoniert. Nun wollte ich aber mal etwas ausprobieren und habe mich getraut Risotto mit grünem Spargel, Minz-Erbsen & Krebs nach zu kochen. Gegessen habe ich dieses wahnsinnig leckere Gericht während meines Schottland Roadtrips in Edinburgh.

Wie immer, wenn ich auf Reisen bin, suche ich mir vorher schon interessante Restaurants raus und plane sie dann entsprechend ihrer Lage und Öffnungszeiten in meine Route ein. In Edinburgh war ich zum Mittagessen in einem exklusiven Seafood Restaurant, dem Ondine Restaurant unweit der Royal Mile. Mittags bieten viele hochwertige Restaurants in Großbritannien günstige Lunch Menüs mit mehreren Gängen an. Perfekt für Foodies, die gerne hochwertig essen, aber trotzdem auf das Budget achten müssen oder wollen.

Das Besondere an diesem Risotto mit grünem Spargel ist die Minze und das Krebsfleisch, welches sehr gesunde Omega-3-Fettsäuren enthält und deshalb gut für das Herz-Kreislauf-System ist. Außerdem enthält Krebsfleisch viel Kalium was wiederum blutdrucksenkend wirkt.

Die Minze sorgt für Frische und das Krebsfleisch für ein mild-süßes Krustentieraroma. Ich bin begeistert von diesem cremigen Risotto und seiner leichten Fischnote und auch ein bisschen stolz, dass es mir gelungen ist dieses fantastische Gericht nach zu kochen. Damit kann ich nun regelmäßig in Urlaubserinnerungen schwelgen.

Risotto mit grünem Spargel, Minze, Erbsen & Krebs

Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 500 g grüner Spargel
  • 5 EL EL Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 Zwiebel
  • 180 g Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 100 g vorgegartes Krebsfleisch
  • 50 g Erbsen
  • 6 Blätter Minze
  • Salz

Anleitung

  1. Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Köpfe abschneiden.

  2. 1 Liter Wasser mit etwas Salz, Zucker und 2 EL Butter aufkochen. Spargel ohne Köpfe darin 15 Minuten garen und dann aus dem Sud nehmen. Den Sud unbedingt für das Risotto aufheben. Spargel pürieren und zur Seite stellen.

  3. Zwiebel schälen und fein hacken. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Risottoreis hinzufügen und unter Rühren glasig werden lassen. 

  4. Weißwein und 2-3 Schöpfer des Spargelsuds dazu gießen. Ca. 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen, immer wieder Spargelsud dazu gießen, dass der Reis mit Flüssigkeit bedeckt ist. 

  5. Sobald der Reis fast gar ist wird das Spargelpüree und die gefrorenen Erbsen unter gerührt. Minzblätter waschen, fein hacken und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Spargelköpfe darin kurz andünsten. Krebsfleisch zu den Spargelköpfen in die Pfanne geben, kurz erwärmen und alles unter das Risotto heben. Noch kurz durchziehen lassen, ggf. nochmal Spargelsud nachgießen, wenn das Ristotto zu trocken ist und dann servieren.