Zusammen mit Koch Christoph Friedrich eröffnete Gastronom Bastian Hartwig eine Neo-Brasserie mit dem Namen Hoiz. Beide kennt man aus dem „Kleinschmecker“, im Hoiz soll es bodenständiger sein als man es bisher von den beiden kennt.

Inspirationsreise in Paris

Bastian Hartwig beschreibt sein Konzept: „Erlaubt ist, was schmeckt. Bei uns kann man auch einfach nur eine Kleinigkeit essen oder ein Glas Wein trinken und muss nicht gleich für ein ganzes Menü bleiben“. Vor der Eröffnung suchte er mit Christoph Inspiration in Paris.  Was macht eine Neo-Brasserie aus? Acht Lokale in nur zwei Tagen standen auf dem Plan.  Gut gesättigt und mit vielen Ideen im Gepäck kamen sie nach München zurück.

Was ist eine Neo-Brasserie

Im Französischen steht „Brasserie“ für ein klassisches Wirtshaus.  Eine Neo-Brasserie ist demnach ein modernes Wirtshaus.  Im Hoiz dominiert Holz das Bild, Kerzen tauchen das Restaurant in ein schummriges Licht und die Tischdeko ist wie in einem typischen Wirtshaus eher schlicht gehalten. Trotzdem wirkt es nicht altbacken, es ist eine angenehme Atmosphäre entstanden.

Hoiz

Die Karte

Das kreative Küchenkonzept überzeugt auf ganzer Linie. Tatar vom Bayerischen Weideochsen mit Schalotten-Crème Fraîche, oder Entrecôte vom Allgäuer Weideochsen mit Steak Fries und Sauce Bernaise darauf – diese Klassiker befinden sich auf der festen Karte. Darüber hinaus gibt es eine wechselnde Tageskarte, deren Gerichte um einiges exotischer sind.  Zur Vorspeise ein Königsee Forellenfilet mit Forellenmousse und grünem Apfel und zum Hauptgang mein Favorit: ein Tataki vom Rind mit gegrilltem Spargel und feiner Bärlauch-Hollondaise.

Hoiz

Flüssige Begleitung

Obendrauf gibt es die passende Weinempfehlung. Neben der Küche muss ein Restaurant heutzutage auch im Service glänzen, grimmiges, hilfloses Personal versaut jedes noch so gute Essen. Im Hoiz braucht man sich darum keine Sorgen machen. Die Tageskarte wird ins Detail erklärt, Gläser sind nicht lange leer und auch der empfohlene Wein kommt gut an. Für den Schnaps danach empfehle ich den Nusslikör mit Tonkabohne – der perfekte Absacker.

Und ich freue mich schon jetzt auf die Eröffnung der Terrassen-Saison, denn Zapfenstreich auf der großen Terrasse ist erst um 1 Uhr – perfekt um laue Sommerabende vollends auskosten zu können.

Mo bis Sa  11.30 Uhr bis 01:00 Uhr

 Karlstrasse 10 (München)

Webseite: http://www.hoiz.restaurant/

No Comments