Kefalonia – die schönsten Strände & besten Restaurants

Kefalonia ist eine traumhafte Insel im im Ionischen Meer westlich des griechischen Festlands. Kalksteinfelsen, versteckte Buchten mit weißen Sand- und Kiesstränden und romantische Fischerdörfchen – das beschreibt Kefalonia am besten. Neben Kreta, Korfu und Rhodos zählt Kefalonia noch als Geheimtipp unter den griechischen Inseln. Erst seit 2018 gibt es Direktflüge (ca. 2,5 Stunden) auf die größte der ionischen Inseln, Ich habe die schönsten Strände besucht und empfehle die besten Restaurants während meiner Reise.

Inhalt
Beste Reisezeit Kefalonia
Vor der Reise
Während der Reise
Die schönsten Strände
Kefalonia Food Guide
Winetasting Kefalonia
Malerisches Fischerdorf Fiskardo
Das Dorf Assos
Mount Ainos National Park
Übernachtungstipp

Klicke auf die Kategorien, um die Orte anzuzeigen


Beste Reisezeit Kefalonia

März – Mai: Frühling, noch nicht sehr warm, Nebensaison
Juni – Oktober: wenig bis gar kein Niederschlag, Hauptreisezeit
November – Februar: Regenzeit, kühler, Nebensaison

Im Juli und August machen die Griechen gerne Urlaub in ihrem eigenen Land, auch auf Kefalonia. Strände und Restaurants sind dann gut gefüllt. Es kann bis zu 40°C heißt werden, die Wassertemperatur liegt bei ca. 24°C.

Die beste Reisezeit für Kefalonia ist der Frühherbst, ab September. Das Meer ist noch warm genug zum Baden, die Temperaturen sind angenehm, nicht zu warm, nicht zu kalt. Es sind weniger Touristen unterwegs, manche Strände hat man dann fast für sich. Allerdings schließen viele Hotels, Restaurants und Bars bereits Anfang Oktober, manche auch schon Mitte September.

Vor der Reise

Je nach Saison empfiehlt es sich etwas im Voraus zu buchen und sich zu erkundigen was noch geöffnet hat. Mein Tipp: Unbedingt Badeschuhe einpacken, damit man für die Kiesstrände ausgestattet ist. Kies und starke Wellen machen den Badespaß ohne Badeschuhe zur Herausforderung.

Während der Reise

Um alle Sehenswürdigkeiten & Strände zu erreichen braucht man einen Mietwagen. Die Anzahl der Mietwagen ist begrenzt, unbedingt vor der Reise buchen. Die Straßen sind schmal und kurvenreich, es reicht jedoch ein normaler Mietwagen, ein Offroad Fahrzeug ist nicht notwendig.

Der Handy Empfang ist nicht überall gut, das sollte man beachten, wenn man plant das Handy als Navi zu nutzen. Es lohnt sich ein eigenes Gerät mit zu nehmen.

Die Kreisverkehre auf der Insel haben mich etwas herausgefordert. Direkt bei Argostoli hat man im Kreisverkehr Vorfahrt, man muss den Fahrzeugen im Kreisverkehr Vorfahrt gewähren. Im Kreisverkehr auf der Straßa nach Skala hat jedoch derjenige vorfahrt, der in den Kreisverkehr hineinfahren möchte!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kefalonia-5225-1170x674.jpg

Die schönsten Strände

Kefalonias Strände sind atemberaubend schön, sich hier für die schönsten zu entscheiden ist mir nicht leicht gefallen. Die Strände im Süden sind etwas rauer, aber dafür auch weniger besucht. Meine Favoriten liegen alle etwas nördlicher.

Myrtos Beach

Myrtos Beach auf Kefalonia zählt zu den schönsten Stränden Griechenlands. Klares türkisfarbenes Wasser, eingerahmt von Kalksteinfelsen und weißer Sandstrand. Dieses Strand ist definitiv ein Highlight und ein “must see”. In der Hochsaison können die kostenlosen Parkplätze am Strand knapp werden, deswegen lieber früh dran sein. Von oben bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Bucht. Es gibt zwei Aussichtspunkte mit Parkmöglichkeiten, für Sonnenuntergange sollte man auf die rechte Seite fahren.

Vouti Beach

Die Schotterpiste zum Vouti Beach ist zwar etwas steil, aber dennoch gut befahrbar. Vouti Beach ist ein kleiner, aber sehr netter Kiesstrand. Malerisch ragen hier Felsen aus dem türkisen Wasser und es gibt sogar eine kleine Taverne mit traumhaften Ausblick.

Xi Beach

Südlich auf der Halbinsel Paliki befindet sich der Xi Beach, ein spektakulärer Strand mit rotem Sand. Am flach abfallenden Strand mit nur leichten Wellen ist Wassersport erlaubt. Es gibt einige Tavernen und Cafés mit Meerblick und Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Antisamos Beach

Schon während der Anfahrt zum Antisamos Beach genießt man einen wundervollen Ausblick über die Bucht und die bewaldeten Hänge, die sie eingrenzen. An diesem Strand ist das Wasser besonders hell türkis und klar. In der kleinen, 1 km langen Bucht mit Kiesstrand gibt eine Taverne zum Einkehren und zahlreiche Parkplätze.

Petani Beach

Petani Beach, Blick von oben auf die Bucht

Weiläufiger Strand auf der Paliki Halbinsel. Ein Traumstrand mit türkisblauem Meer, umrandet von steilen Klippen. Hier befindet sich eine bekannte Fischtaverne, die Erasmias Petani, leider war sie im Oktober schon geschlossen.

Kefalonia Food Guide

Fisherman’s Shack – Agia Kyriaki (Vouti Beach)

Zufällig entdeckt: ein super süßes Fischrestaurant direkt am Mini Hafen eines kleinen Dorfes, unweit vom Vouti Beach. Eine Karte gab es keine: griechischer Salat und fangfrischer Fisch mit Tagesbeilage.

Webseite http://www.kefaloniabyanna.com/taverna-tou-psara/

Myrtos Tavern & Cafe – Norden (Myrtos)

Eine einfache, griechische Taverne mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Nichts besonderes, aber lecker und genau das Richtige, wenn man ein schnelles Mittagessen unterwegs sucht.

Cafe Myrtillo Garden – Norden (Myrtos)

Nettes Café mit Innenhof Terrasse. Leckere Sandwiches, herzhafte Brote mit beispielsweise Schinken und pochiertem Ei und Salate. Lokale Produkte wie Gewürze, Spirituosen und Honig: Klassisch, Safran & Mandel, Ingwer & Kurkuma, Kakao & Chili…

Sto Psito – Lassi

Sehr schöne Terrasse mit traditioneller kefalonischer Küche wie Stifado – ein Rinderschmorgericht, gebackener Feta, Riesenbohnen in würziger Tomatensauce und noch viel mehr leckere Gerichte.

Webseite https://stopsito.net/

Winetasting Kefalonia

Kefalonia produziert einen eigenen lokalen Wein, den Robola Kefallinias, einen Weißwein der Rebsorte Rebola. Darüber hinaus wird auch Moschofilero, Muscat und Mavrodaphne Mehr lesen…

Malerisches Fischerdorf Fiskardo

Blick auf den Hafen von Fiskardo, bunte Boote und Häuser

Im Norden der Insel befindet sich das malerische Fischerdorf Fiskardo. Viele Dörfer wurden während des Erdbebens 1953 stark beschädigt, aber nicht Fiskardo. Hier kann man noch den alten, griechischen Baustil bewundern und sich so auf eine Zeitreise begeben. Am kleinen Hafen reihen sich Fischrestaurants, Tavernen und Boutiquen aneinander. Bunte Fischerbote, blühende Blumenkästen und farbenfrohe Fensterläden laden zum Bummeln entlang des Hafens ein.

Restaurant Tipp: Irida Cafe Bar Restaurant – Miesmuscheln mit Ouzo Sauce

Das Dorf Assos

Das kleine Dorf Assos liegt nördlich vom Myrtos Beach auf einer Landzunge mit einer alten venezianischen Bergruine. An der Hafenpromenade reihen sich bunte Häuser aneinander, Fischerboote schwimmen in der kristallklaren Bucht – Assos ist ein sehr romantisches Plätzchen auf der Insel Kefalonia. Leider kein Geheimtipp, in den Sommermonaten ist hier viel los. Es gibt einige Cafés, Restaurants und kleine Geschäfte.

Restaurant Tipp: Nefeli-Anait – wenn man Glück hat ergattert man einen Tisch auf der Terrasse direkt am Meer. im Nefeli-Anait wird traditionell kefalonische Küche serviert.

Webseite https://www.nefeli-anait.gr/

Mount Ainos National Park

Mount Ainos ist mit 1.628 m der höchste Berg der Insel. 1962 wurde die unbewaldete Gipfelregion zum Nationalpark ernannt. Während der Wanderung zum Gipfel fallen die besonderen Kefalonia-Tannen auf, die unter sehr strengem Naturschutz stehen. Das Auto stellt man an der Sateliten Station am Ende der Straße ab, von wo aus der breite Weg zu einem kleinen Picknick Areal führt. Von hier genießt man einen atemberaubenden Blick auf die Westküste Kefalonias.

Weiter geht es ca. 1 km etwas bergab auf einem sehr breitem Weg, bis der Wurzelpfad durch den Wald in Richtung Gipfel beginnt. Das letzte Stück ist etwas steil und kieselig. Die Aussicht ist es aber wert! Oben sind es ca. 10°C kühler als auf Meeresspiegel Höhe und der Wind weht einem um die Ohren.

Sateliten Station bis zum Gipfel 40 Min

Mitbringen festes Schuhwerk & einen Kugelschreiber für einen Eintrag ins Gipfelbuch

Adresse
Ainos National Park Parking (mich hat das Navi dort hin geführt, als ich Ainos National Park eingegeben habe)
Κέντρο Εκπομπής Αίνος, Livathou 280 80, Griechenland

Übernachtungstipp

Barefoot Contessa

Diese süßen Appartments liegen direkt an der kleinen Strandpromenade von Lourdas Beach, an der südlichen Westküste. Je nachdem welches Appartment man bucht, genießt man vom möblierten Balkon einen wundervollen Blick auf das Meer und den Sonnenuntergang.

Die Appartments sind hell und geräumig, verfügen über eine Küchenzeile mit einem Kühlschrank und einem Wasserkocher und Klimaanlage. Parkplätze sind direkt auf dem Geländer vorhanden.

Restaurants und Tavernen befinden sich in nur wenigen Gehminuten entfernt und zum MiniSupermarkt sind es nur 400 m. Leider konnte ich die Taverne direkt am Eck nicht ausprobieren, auf den Fotos sah sie so einladend aus, aber es war Nebensaison und sie war schon geschlossen.

Hauptsaison: ab 110 €/Nacht & Appartment
Nebensaison: ab 50 €/Nacht & Appartment

Webseite https://barefoot-contessa.com/