Auch dieses Jahr starten wir wieder in die Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Saisonkalender Offensive. Im Januar konnte ich leider kein saisonales Rezept beisteuern, dafür gibt es jetzt im Februar diesen leckeren Hotdog mit Kimchi aus Wirsing, Chinakohl und Rotkohl und dazu Koriander & Chili-Mayo.

Dieser Hotdog mit Kimchi ist sozusagen die asiatische Interpretation des Klassikers. Dafür brauche ich mein selbst gemachtes Kimchi auf. Der fermentierte Kohl oder vielmehr die Idee dafür stammt aus Korea. Der Kohl wird mit Chili fermentiert und erhält dadurch seine rote Farbe und einen kräftigen, scharfen Geschmack.

Neben dem Kimchi landet auf meinem Hotdog aber auch noch Koriander, Röstzwiebeln und Chili-Mayo. Letzteres könnt ihr im Asia Shop besorgen oder ihr macht euch einfach selbst eine aus klassischer Mayo und einer Chili Sauce eurer Wahl. Röstzwiebeln kauft ihr einfach fertig im Supermarkt. Ich liebe sie, sie bringen den perfekten Crunch mit ins Spiel und sind das ideale Topping.

Für das Würstchen kommen nur Wiener in Frage. Glaubt mir, ich bin kein Wiener Fan und habe daher auch andere Varianten ausprobiert. Allerdings hat mir letztendlich keine so gut geschmeckt. Alle anderen Würste haben einfach viel zu sehr von den restlichen Zutaten abgelenkt, also empfehle ich für dieses Rezept Wiener Würstchen.

Monatsgemüse für den Februar

Heimischer Anbau: Brunnenkresse | Chicorée | Cime di Rapa | Feldsalat | Grünkohl | Lauch | Meerrettich | Pastinaken | Petersilienwurzeln | Portulak | Rosenkohl | Schwarzwurzeln | Topinambur | Wirsing | Zuckerhut

Lagerware: Chinakohl | Karotten | Knollensellerie | Kürbis | Radicchio, Rote Bete | Rotkohl | Steckrüben | Weißkohl

Nahaufnahme Hotdog mit frischen Korianderblättern
5 von 1 Bewertung
Drucken

Hotdog mit Kimchi, Koriander & Chili-Mayo

Zutaten

Für das Kimchi

  • 125 g Chinakohl
  • 50 g Rotkohl
  • 50 g Wirsing
  • 25 g Karotten
  • 1 TL Reismehl
  • 20 g Gochugaru koreanische Chiliflocken
  • 1/4 Nashibirne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 cm Ingwer
  • 2 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Meersalz ohne Jod!
  • 70 ml Wasser

Für den Hotdog

  • Hotdog Brötchen
  • Hotdog Würstchen Wiener
  • frischen Koriander
  • Chili-Mayo
  • Röstzwiebeln

Anleitung

Kimchi

  1. Chinakohl, Rotkohl und Wirsing in mundgereche Stücke schneiden. Gründlich abwaschen und abtropfen lassen. In einer Schüssel alles mit Meersalz vermengen und min. 2 Stunden gut durch ziehen lassen. Ab und zu durch mischen. Danach unter fließendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

  2. In einen Topf das Reismehl zusammen mit 150 ml kaltem Wasser geben und einrühren, aufkochen und bei mittlerer Hitze simmern lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

  3. Birne schälen, halbieren und das Gehäuse entfernen. Reismehl, Chiliflocken, Birne, Ingwer, Knoblauch und Sojasauce in einer Küchenmaschine fein pürieren. Karotte schälen und in feine Stifte hobeln.

  4. Chinakohl, Rotkohl, Wirsing, Gemüse und die Chilipaste in einer Schüssel gründlich vermengen und anschließend in saubere (ausgekochte) Gläser füllen. Besonders gut eignen sich Gläser mit großen Öffnungen. Alles fest nach unten drücken. Im Glas sollte zwischen dem Deckel und dem Kimchi noch ca. 2-3 cm Abstand sein.

  5. Die Gläser 2 Tage bei Zimmertemperatur aufbewahren, danach im Kühlschrank. Nach ca. 5 Tagen kann es verwendet werden. Im Kühlschrank hält es sich mehrere Monate.

Hotdog

  1. Hotdog Würstchen im Wasserbad erwärmen. Brötchen im Backofen aufbacken, aufschneiden und mit Kimchi belegen. Würstchen darauf legen. Chili Mayo darüber verteilen und mit frischen Korianderblättern und Röstzwiebeln garnieren.

Alle Blogger Rezepte im Februar

Lebkuchennest Gebackener Knollensellerie mit Balsamicozwiebeln

moeyskitchen  Winterlicher Bunte-Bete-Linsen-Salat

Feed me up before you go-go Buntes Wintergemüse aus dem Ofen mit Kapern-Zitronen-Vinaigrette

Ina Is(s)t Möhren-Reis-Salat mit Fetakäse und Oliven

Ye Olde Kitchen Herzhafter Crumble mit Schwarzwurzeln

Münchner Küche Kartoffel-Meerrettich-Suppe

ZimtkeksundApfeltarte  Wurzelgemüse-Süppchen mit Apfel

feines gemüse Rote-Bete-Meerrettich-Streich

Brotwein Radicchio Tarte mit Aprikosen und Pinienkerne – pikant süße Quiche

Möhreneck Sellerie-Schnitzel mit Kartoffelstampf und Lorbeeräpfeln

Küchenlatein Sellerie und Deichkäse

Madam  Rote Rübe Cremiges Lauchgemüse zu rauchig-krossen Linsen und Backofenkartoffeln

Dinner um Acht Gyoza mit Wirsing und Shiitake

Kochen mit Diana Rosenkohlsüppchen

Schlemmerkatze Rotkohltarte mit Ziegenkäse

S-Küche Radicchio mit Bohnenpüree und Ziegenkäse

Haut-Gout.de  Hachse und Wurzel

Nahaufnahme Hotdog mit frischen Korianderblättern

13 Comments