Dieser Quietschkäse ist vielseitiger als man denkt. Er lässt sich wunderbar kombinieren und ist in der Zubereitung sehr unkompliziert. Egal ob vom Grill oder aus der Pfanne! Dieses Rezept war eine Art Resteverwertung, es gab Halloumi mit Pak Choi, Paprikasauce und einer Sojasaucen-Reduktion.

Halloumi stammt aus Zypern. Ähnlich wie Mozzarella wird er Salzlake eingelegt, allerdings ist er fester und quietscht zwischen den Zähnen. Erhitzt man Halloumi, dann schmilzt er nicht, so eignet er sich perfekt für den Grill oder anbraten in der Pfanne.

Für dieses Gericht habe ich noch Pak Choi auf den Grill geschmissen. Ideal sind Mini Pak Choi, die haben genau die richtige Größe und machen auf dem Teller eine tolle Figur. Dazu gibt es eine kräftige Paprikasauce und eine Reduktion von Sojasauce. Ihr plant einen Grillabend und wollt mit einem vegetarischen Gericht punkten? Kein Problem, die Saucen lassen sich wunderbar vorbereiten und Halloumi aber auch der Pak Choi sind in wenigen Minuten auf dem Grill fertig. Eure Gäste werden begeistert sein, wenn sie nicht den üblichen Grillkäse und das obligatorische Grillgemüse serviert bekommen.

Halloumi mit Pak Choi & Paprikaksauce

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Halloumi
  • 2 Stangen Pak Choi, idealerweise Mini Pak Choi
  • Olivenöl für den Rost oder die Pfanne

Für die Paprikasauce

  • 1 TL Pflanzenöl
  • 1/2 rote Paprika
  • 70 ml Sojasauce
  • 1 TL Weißweinessig
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 TL Honig
  • Salz

Sojasaucen-Reduktion

  • 4 EL Sojasauce
  • nach Belieben mit Honig süßen

Anleitung

  1. Paprikahälfte nochmal in zwei Hälften schneiden. Mit Öl bepinseln und auf ein Backblech legen und auf höchster Stufe unter dem Grill im Ofen rösten, bis die Haut dunkel wird. Abkühlen lassen und dann die Haut abziehen. 

  2. Paprika und restliche Zutaten für die Paprikasauce in einen kleinen Topf geben, pürieren und aufkochen lassen. Mit Salz abschmecken und zur Seite stellen.

  3. In einem kleinen Topf die Sojasauce erhitzen und so lange reduzieren bis eine sämige Konsistenz entstanden ist. Falls sie zu salzig ist mit Honig abschmecken.

  4. Pak Choi waschen und halbieren. Den Rost einölen und die Halloumischeiben, sowie den Pak Choi auf darauf legen. Auf jeder Seite ca. 2 Minuten grillen, bis sie schön gebräunt sind. Alternativ in der Pfanne anbraten.

  5. Gegrillten Halloumi und Pak Choi auf einem Teller mit der Papricasauce und der Sojasaucen-Reduktion anrichten und servieren.

Halloumi mit Pak Choi

No Comments