Ich bin viel zu selten in Südtirol, obwohl es doch quasi um die Ecke ist. Von München ist man in nur 3 Stunden in der nördlichsten Provinz Italiens. Für mich bietet Südtirol alles was ein Urlaub braucht, die perfekte Kombination aus Genuss, Aktivangebote wie Wandern und Wellness. Es ist für jeden etwas dabei, für jede Stimmung und für jedes Wetter. Manchmal wünscht man sich vielleicht sogar ein bisschen Regen, damit man ohne schlechtes Gewissen den Wellnessbereich des Hotels in vollen Zügen genießen kann. Ich habe ein paar sehr genussvolle Tage in Feldthurns verbracht und meine Highlights zusammen gefasst.

Wandern auf dem Kastanienwanderweg ab Feldthurns

6 km, 2,5 Std von Feldthurns nach Klausen

Ab Feldthurns kann man eine kurze 6 km lange Etappe des insgesamt 63 km langen Kastanienwanderwegs zurück legen. Der ca. 2,5 Std lange Weg führt durch Wald und Wiesen, vorbei an stattlichen Höfen und durch Obstplantagen. Immer den Schildern mit der Aufschrift “Keschtnweg – Sentiero del Castano” folgend erlebt man auf dieser Etappe tolle Ausblicke, bis es am Ende Richtung Stadtbereich Klausen auf dem gepflasterten Weg der Burg Branzoll bergab geht. Auf dem Weg gibt es Einkehrmöglichkeiten, um einen erfrischenden Spritz und die Aussicht zu genießen. Zurück nach Feldthurns geht es dann mit dem Bus.

Bus 242 von Chiusa (Klausen) nach Velturno, 17 Min, 1€ – 2€

Keschtnweg-von-Feldthurns-nach-Klausen

Kastanienwanderweg ab Feldthurns

Wandern inmitten der Dolomiten

Das Langental liegt malerisch inmitten der Dolomiten. Das Tal befindet sich direkt unter dem Sellamassiv, einem Bergstock der Dolomiten, die seit 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt worden sind. Ausgangspunkt ist das Dorf Wolkenstein in Gröden.

Bei einer Wanderung ab Wolkenstein, es gibt zahlreiche Touren von leicht bis schwer, wandert man zwischen in den Himmel hinauf ragenden Felsen und erlebt beeindruckende Naturkulissen. Durch diese Kulisse zu wandern ist ein ganz besonderer Genuss, ich war sehr beeindruckt und freue mich schon jetzt auf die nächste Wanderung in Gröden.

Wanderung zur Püzhütte über dem Langental

Langental, eine Kapelle und im Hintergrund die Dolomiten

Weinprobe im Eisacktal – Weingut Loacker

Hoch über Bozen genießt man beim Weingut Loacker nicht nur hervorragenden bio-dynamischen Wein, sondern auch einen atemberaubenden Blick auf die Weinberge und das Tal. Das Weingut zählt zu den Pionieren biologischen Weinbaus in Italien. Typische Südtiroler Rebsorten wie Vernatsch und Lagrein werden neben internationalen Sorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon und Chardonnay auf 7 Hektar angebaut. Heiße Sommertage, kühle Nächte, die Lage auf 500 Metern oberhalb Bozens sorgt für perfekt reife Trauben.

In einem Pavillon mit spektakulärem Ausblick kann man den Loacker Wein verkosten und sich mit flüssigen Souvenirs eindecken. Eine Anmeldung ist nicht nötig, vielleicht muss man allerdings an ruhigeren Tagen so wie bei mir im Büro anklopfen, sollte nicht direkt jemand im Pavillon anzutreffen sein. Führungen sind ab 4 Personen zu 30 € pro Person möglich, hier wird allerdings um vorherige Anmeldung gebeten.

Auf 7 Hektar Rebfläche werden die typischen Südtiroler Rebsorten, wie Vernatsch und Lagrein kultiviert. Doch auch internationale Sorten, wie Sauvignon Blanc, Chardonnay, Merlot und Cabernet Sauvignon fühlen sich unglaublich wohl in den steilen Hängen oberhalb von Bozen.

Degustation & Weinverkauf
Montag bis Freitag:
9:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage geschlossen

Genussvolle Tage im Taubers Unterwirt in Feldthurns

Das Aktiv- und Vitalhotel in Feldthurns rundet einen Aufenthalt in Südtirol perfekt ab. Ich wurde mit einem Gläschen Sekt empfangen und läutete so gebührend die bevorstehenden Urlaubstage ein. Das Hotel bietet geführte Wanderungen an, unter anderem mit dem Senior höchst persönlich und berät bei der richtigen Tourenwahl. Der Wanderrucksack ist im Taubers Unterwirt so obligatorisch wie in anderen Hotels die Strandtasche, In jedem Zimmer steht einer als Leihgabe bereit. Das Hotel verleiht darüber hinaus noch weitere Wanderausrüstung, sowie Mountain- und E-Bikes.

Nach der Wanderung kann man sich dann in dem hauseigenen Wellnessbereich mit Sauna und traumhaften Außenpool entspannen. Die Muskeln freuen sich nach einem anstrengenden Wander- oder Fahrradtag auf die wohltuende Wärme in der Sauna und danach werden die Gäste auch noch kulinarisch verwöhnt.

Blick auf den Außenpool vom Taubers Unterwirt Hotel

Die Küche im Taubers Unterwirt ist vital und alpin. Man soll die Dolomiten und Südtirol schmecken, trotzdem aber fit genug für die nächste Tour bleiben. Das Abendessen beginnt mit einem Salatbuffet geschmückt mit Produkten der Saison und einer Auswahl an hochwertigen Ölen und Essigsorten. Darauf folgt ein mehr-gängiges Menü, das man sich von der Tageskarte selbst zusammen stellt. Sellerieschaumsüppchen oder Petersielientagliatelle mit Büffelmozzarella zur Vorspeise. Dann musste ich mich zwischen Entenbrüstchen auf Berglinsen, Romanesco & Latschenhonigjus und Rotbarschfilet im Kräuterfond auf Fenchel entscheiden.

Zum Abschluss gab es ein verführerisches Dessert, Südtiroler Joghurtschaum, Aprikose & Curry-Thymianknuspermischung. Zum Glück hat man es nicht mehr so weit zum Zimmer und zum Bett, nach diesem Menü schwebte ich im kulinarischen Himmel und war war froh, dass ich vor dem nächsten Dinner noch eine Wanderung eingeplant hatte. Die Kalorien müssen verdient sein, sonst beschwert sich zu Hause die Wage wieder.

Wenn man schon nachmittags wieder zurück im Hotel ist kommt man ab 14:30 Uhr in den Genuss von hausgemachten Kuchen und einem hervorragendem Apfelstrudel. Im Wellnessbereich sind Getränke, sowie frisches Obst inklusive.

Aktiv- und Vitalhotel Taubers Unterwirt****
Josef-Telser-Straße 2
39040 Feldthurns
BZ Südtirol – Italien

https://www.unterwirt.com/de