Noch bis Ende Oktober haben Pfifferlinge Saison. Ich habe die leckeren Wildpilze in einem herbstlichen Gericht verarbeitet, es gibt gebratene Maultaschen mit Pfifferlingen. Ein schnelles und richtig leckeres Gericht für den Herbst!

Weil es schnell gehen soll habe ich bereits fertige Maultaschen verwendet und auch die Bratensoße ist nicht selbst gemacht. Mittags will ich nicht lange in der Küche stehen und greife auch als ambitionierte Köchin ab und zu auf Fertigprodukte zurück.

Pfifferlinge passen geschmacklich ganz hervorragend zu Nudeln und eben auch zu Maultaschen. Sie haben von Mitte Juni bis Ende Oktober Saison. Darüber hinaus gibt es sie aber auch in der Tiefkühltheke oder im Glas, so dass man auch außerhalb der Saison damit kochen kann.

Gebratene Maultaschen Mit Pfifferlingen

Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 TL ÖL
  • 20 g Butter
  • 4 Maultaschen
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 250 g Pfifferlinge
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • Bratensoße
  • Röstzwiebeln zum Garnieren

Anleitung

  1. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zwiebeln langsam darin braten.

  2. In der Zwischenzeit die Maultaschen für ca. 10 Minuten in heißer Gemüsebrühe ziehen lassen, nicht kochen. Herausnehmen und abtropfen lassen.

  3. Pfifferlinge sollte man wenn möglich nicht mit Wasser säubern. Die Pilze saugen sich schnell mit Wasser voll und verlieren dadruch an Aroma. Idealerweise säubert man sie mit einem Küchenpinsel. Alternativ mit etwas Küchenpapier. Anschließend die Pilze mit einem Messer von weichen Stellen und dem Stielende befreien.

  4. Temperatur für die Pfanne mit den Zwiebeln hochschalten und die Butter dazu geben. Nun auch die Maultaschen und die Pfifferlinge dazu geben und alles anbraten.

  5. In der Zwischenzeit die Bratensoße zubereiten. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

  6. Maultaschen in einem tiefen Teller anrichten. Mit der Zwiebel-Pilz-Mischung überhäufen und die Bratensoße darüber gießen. Mit Frühlingszwiebeln und Röstzwiebeln garnieren. Dazu passt gut ein Salat mit einem Essig-Öl Dressing.

Rezept-Anmerkungen

Besonders stark verschmutzte Pilze kann man mit Mehl putzen, dieses bindet den Schmutz. Pfifferlinge in eine Schüssel geben und großzügig mit Mehl bestäuben. Alles gut durch schütteln und anschließend in ein Sieb geben. Nochmal gut schütteln und dann ganz kurz mit kaltem Wasser abbrausen. Die Pfifferlinge dann sofort auf ein Küchenpapier legen und am Besten noch mit einem Küchenpapier trocken tupfen, damit sie keine Flüssigkeit aufsaugen.

Tipp: überschüssige Pfifferlinge einfach einfrieren.

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar. Oder teile dein Ergebnis auf Instagram und markiere @juliasdeliciousstories mit dem Hashtag #deliciousstories.

Ich freue mich auf dein Ergebnis.

Noch mehr Pfifferling Rezepte:

Schweinefilet mit scharfem Kakaomantel & Pilzen
Risotto mit Pfifferlingen, Kürbis & Salsiccia
Knusprige Polenta-Ecken Mit Mangold & Pilzen