Learning by doing. Ich bin kein großer Fan von Fachliteratur oder Youtube Videos, um etwas zu lernen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich im Herbst an einem Fotoworkshop zum Thema Landschaftsfotografie teilnehmen durfte.

Flo von den Photortravellers veranstaltet regelmäßig Fotoworkshops und ist der absolute Profi wenn es um Landschaftsfotografie geht. Grundlagen der Fotografie, wie setzt man Blende, ISO, Verschlusszeit und Brennweite richtig ein – alles das stand auf dem Programm, um atemberaubende Landschaftsaufnahmen zu schießen. Dabei lernte ich meine Kamera nochmal so richtig kennen. Bis dahin schöpfte ich nur einen Bruchteil der Möglichkeiten aus. Aber auch spezielle Filtertechniken und Bildkompositionen waren Teil des Workshops.

„Wechselt die Perspektive, positioniert euch nicht an einem perfekten Punkt, ein Ort hat meistens mehrere tolle Motive zu bieten.“

Fotoworkshop von Phototravellers

Kleine Gruppen, ein entspannter Profi, der sich ausreichend Zeit für jeden Teilnehmer nimmt und sogar Proviant – man merkte, dass Flo das nicht zum ersten Mal macht und sich vorab genau damit auseinander gesetzt hat zu welcher Zeit man wo die schönsten Fotos schießen kann.

Wir starteten um halb elf am Parkplatz der Gollinger Wasserfälle in Österreich. Nach einer ausführlichen theoretischen Einführung ging es dann auf zu den Wasserfällen, um das gerade erlente in die Praxis umzusetzen.

Die Gollinger Wasserfälle waren eine traumhafte Kulisse. Es gab viele Motive, Winkel und genügend Platz für die Stative aller Teilnehmer.

Anschließend erklommen wir dann die Stufen zum oberen Teil der Wasserfälle, um dort weitere Aufnahmen zu schießen.

Es gab sogar einen kleinen Crashkurs in Sachen Lightroom. Flo erklärte uns wie man schnell und einfach noch mehr aus den Fotos raus holen kann. Wobei es ihm wichtig ist, dass die Fotos natürlich aussehen und nicht überarbeitet werden.

Nach einer Stärkung in einem Wirtshaus positionierten wir uns gerade rechtzeitig zur blauen Stunde am Hintersee.  Ohne Weitwinkel kam ich ein wenig an meine Grenzen. Dort war der Platz beschränkter als an den Wasserfällen und somit ist es ohne Weitwinkelobjektiv schwieriger die Landschaft einzufangen. Mit dem Licht hatten wir an diesem Abend leider ein wenig Pech, aber zum Üben hat es allemal gereicht. Ein guter Grund bald wieder zum Hintersee zu fahren.

Je nach Saison und Wetterlage können die Stationen während des Fotoworkshops variieren.

„Viele Motive in der Landschaftsfotografie lassen sich nur mit einem Weitwinkelobjektiv richtig beeindruckend einfangen.“

Was braucht man für den Fotoworkshop

  • Spiegelreflexkamera (DSLR) oder Systemkamera (DSLM)
  • wenn möglich ein Weitwinkelobjektiv
  • Robustes Stativ
  • Fernauslöser
  • wenn möglich Pol-, Grau- und Grauverlaufsfilter + Filterhalterung
  • festes Schuhwerk
  • warme, Wind- und Regenfeste Kleidung
  • individuelle Verpflegung

Jedem Teilnehmer wird ein Set Grauverlaufsfilter und eine Filterhalterung (100 mm) zur Verfügung gestellt, um damit ein wenig herum zu experimentieren.

Fotoworkshop Landschaftsfotografie

Dauer: ca. neun bis zehn Stunden (bis nach Sonnenuntergang)

  • Teilnehmerzahl: maximal 6
  • Preis: 249 Euro pro Person*

Leistungen

  • Grundlagen der Fotografie
  • Bildaufbau
  • Langzeitbelichtung mit Graufiltern
  • Filtereinsatz vs. HDRI
  • die schönsten Fotospots
  • Umgang mit Adobe Lightroom
  • Brezn und Getränke 4 free

Mein Fazit

Der Fotoworkshop von den Photortravellers ist für Anfänger ebenso geeignet wie für Fortgeschrittene. Man lernt seine Kamera besser kennen, kann Filter ausprobieren und hat einen Profi an seiner Seite, der wahnsinnig geduldig und hilfsbereit ist. Ich hatte einen tollen Tag, vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

E-Book zum Thema Landschaftsfotografie

Mit dem E-Book „101 Fotografien und die Geschichte dahinter“ führen dich die Phototravellers in die Welt der Landschaftsfotografie ein.

Du erfährst wie die Bilder entstanden sind und kannst einen Blick hinter die Kulisse von 101 atemberaubenden Bildern werfen.

Dazu noch 23 Tipps und Tricks für das perfekte Foto und alles Wichtige in Zusammenhang mit Filtern – wofür braucht man einen Polifilter, wie setzt man einen Graufilter richtig ein und warum ist ein Grauverlaufsfilter für die Landschaftsfotografie so wichtig.