Edinburgh Top 5

Mein Schottland Roadtrip startete in Edinburgh, der schottischen Hauptstadt. UNESCO Weltkulturerbestätten, bunte Bars und kulinarische Highlights. In der Stadt herrscht eine tolle Atmosphäre. Ich bin mir sicher, dass du Edinburgh genauso lieben wirst wie ich.

Inhalt
Vom Flughafen in die Stadt
Landkarte
Top 5 Sehenswürdigkeiten Edinburgh
Edinburgh Castle
Royal Mile in der Altstadt
St. Giles Cathedral
Holyrood Palace
Calton Hill
Food Guide Edinburgh
3 Tage in Edinburgh

Vom Edinburgh Flughafen in die Stadt

Du hast drei Möglichkeiten vom Flughafen in die Stadt zu gelangen: Taxi, Tram oder mit dem Bus.

Eine Taxifahrt ins Zentrum kostet ca. £25. Je nachdem wie viele Personen mit dir reisen kann sich das durchaus lohnen.
Einfache Fahrt £25

Alternativ fährt eine Tram zur Princess Street oder zum Bahnhof an der Waverly Station. Abfahrt alle 10 Minuten.
Hin- und Rückfahrt £9
30 Minuten

Außerdem gibt es den Expressbus Airlink 100, den du vorab online buchen kannst. Er fährt tagsüber alle 5 Minuten und nachts alle 15 Minuten bis zur Waverly Bridge, mit diversen Zwischenstopps.
Hin- und Rückfahrt £7,50
ca. 35 Minuten

Landkarte

Alle im Artikel aufgeführten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Restaurant Tipps. Speicher dir die Karte in deiner persönlichen Sammlung ab, so kannst du sie verändern und ergänzen.

Ebenen ein-/ausblenden
Regionen und Städte ein- oder ausblenden

Größere Karte öffnen &
Karte kopieren –> speichern

Dann kannst du Punkte ergänzen/löschen, sowie Ebenen hinzufügen oder löschen.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

1# Edinburgh Castle

Das Edinburgh Castle thront hoch über der Stadt und bietet einen tollen Ausblick. Der älteste Teil der Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert, die Kapelle St. Margaret. Es beherbergt die Kronjuwelen Schottlands, den Stone of Destiny (der Krönungsstein der schottischen Könige) und das National War Museum of Scotland.

Täglich um 13 Uhr ertönt die One o’Clock Gun, ein traditioneller Schuss aus einem etwas modernerem Geschütz.

Um langes Anstehen zu vermeiden empfehle ich ein Ticket zu einer bestimmten Uhrzeit online zu reservieren.

Erwachsene £ 19,50
2-3 Stunden
https://www.edinburghcastle.scot/

Schottland Rundreise, Edinburgh Castle

2# Royal Mile in der Altstadt

Die Royal Mile in der Altstadt Edinburghs ist die meistfrequentierteste Straße der Stadt. Sie beginnt am Schloss und führt bis zum Holyrood Palace. Von ihr zweigen immer wieder kleine und verwinkelte Gassen ab. Es gibt zahlreiche Bars und Restaurants, die zum Verweilen einladen und abends Live Musik anbieten.

Mein Tipp
Nach dem Burg Besuch gemütlich über die Royal Mile schlendern, Mittags Haggis essen und sich zum Dessert etwas im The Fudge House kaufen.

Schottland Rundreise, Schild mit goldener Schrift der Royal Mile

3# St. Giles Cathedral

Die St. Giles Cathedral an der Royal Mile ist Edinburghs wichtigste Kirche. Wenn man auf dem Platz vor der Kirche steht sticht einem der Kirchturm in Form einer Krone auf.

In der Kathedrale hat mich besonders die Distel Kapelle begeistert. Man erreicht sie durch eine kleine Tür rechts und ist meiner Meinung nach der schönste Teil der Kirche. An den Wänden der Kapelle befinden sich geschnitzte Tafeln und Wappen der Ritter des Distelordens. Hier könnte man eine ganze Weile verbringen, schaut man sich die Holzschnitzereien ganz genau an. Für Fragen steht immer ein Mitarbeiter zur Verfügung.

Nahe dem Ausgang trifft man noch auf eine Bronzestatue von John Knox. Er spielte für die schottische Kirche eine sehr wichtige Rolle, er war Mitbegründer der Evangelischen Kirche und Gegner der katholischen Königin Maria Stuart.

kostenlos

4# Holyrood Palace

Der Holyrood Palace befindet sich am Ende der Royal Mile und ist die offizielle Residenz der britischen Könige in Schottland. Das Schloss steht unter Denkmalschutz, es wurde im 16. Jahrhundert erbaut.

Die verschiedenen Teile des Schlosses zeigen Barocke Möbel und beeindruckende Tapeten. Man kann das historische Appartment von Mary, der schottischen Königin, und die einen prächtigen Saal besichtigen, indem bunte Bälle veranstaltet wurden.

Erwachsene £ 16,50
1-1,2 Stunden
https://www.visitbritain.com/de/de/palace-holyroodhouse

Mein Tipp
Um die Ecke liegt das schottische Parlament und ein Stadtpark, der Holyrood Park mit Blick auf Arthur’s Seat (Edinburghs Hausberg), der zum Verweilen einlädt.

5# Calton Hill

Vom Calton Hill erlebt man einen beeindruckenden Panoramablick auf Edinburgh. Die Denkmäler oben auf dem Hügel stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Der kurze Aufstieg lohnt sich!

Nicht nur auf die Stadt, vom Calton Hill aus genießt man auch einen fantastischen Blick auf Arthur’s Seat, der 250 m hohe Hausberg der schottischen Hauptstadt.

Mein Tipp
Picknick einpacken und sich hier eine Pause gönnen.

Food Guide Edinburgh

Ondine

Meeresfrüchte vom Feinsten! Früher wurden Austern in Kellern und an den Ecken der Royal Mile verkauft. Heute genießt man sie in einer Oyster Bar wie dem Ondine. Hier werden Meeresfrüchte und Fisch auf hohen Niveau aufgetischt. Nicht ganz günstig, aber absolut lohnenswert”

Hier kam ich in den Genuss eines köstlichen Spargel-Krebs Risottos, welches ich wieder zu Hause sogar nach gekocht hatte, so begeistert war ich von diesem Gericht.

Mein Tipp
Mittags kommen und ein 2- oder 3-Gänge Menü ab £ 20 genießen. Oder die Oyster Happy Hour nutzen.

Täglich 12-22 Uhr, Oyster Happy Hour 12-14 Uhr, 17:30-18:30 Uhr
https://www.ondinerestaurant.co.uk/

Arcade Bar

Ein absoluter Geheimtipp, Edinburghs einzige Haggis & Whisky Pub lädt zum Verweilen und Genießen ein. In der Arcade Bar serviert man über 100 Whiskies, Frühstück am Wochenende und leckere Haggis Gerichte, eine absolute schottische Spezialität.

Auf der Karte steht klassisches Haggis mit Kartoffel- und Steckrübenpüree, aber auch die Princess Diana Variante mit einer cremigen Tomaten-Zwiebel-Sauce, die mit einem Whisky Likör verfeinert wird. Darüber hinaus Steak und mit Haggis gefüllte Hähnchenbrust.

Mein Tipp
Haggis Bon Bons – kleine, frittierte Haggis Kugeln mit Whisky Marmelade und frittiertem Grünkohl.

Mo-Fr 12-24 Uhr, Sa/So 9:30-24 Uhr
Webseite

The Royal Mile Tavern

Dieses Pub ist so typisch Edinburgh. Ich habe dort ein paar Cider getrunken während ich gemütlich ein Buch gelesen habe und dann leckeres Haggis gegessen. Letzteres war nicht geplant, aber als immer mehr wahnsinnig lecker angerichtete Teller an mir vorbei getragen wurden, konnte ich nicht mehr widerstehen und musste mir eine Portion bestellen. Abends ab 10 Uhr wird in der Royal Mile Tavern Live Musik gespielt.

Mein Tipp
Eine Portion Haggis, Neeps & Tatties für £ 11 zu zweit teilen und noch einen leckeren Burge dazu bestellen.

9-1 Uhr
https://www.royalmiletavern.com/

Scotts Kitchen

Wenn man in Scotts Kitchen frühstückt und das Wetter mitspielt kann man auf der Terrasse einen tollen Blick auf die Victoria Street genießen. Die Terrasse thront hoch über dem Gehsteig, der sich nach unten windenden Straße mit seinen bunten Häuserfasaden.

Mein Tipp
Eggs Benedicts – getosteter englischer Muffin mit 2 pochierten Eiern und Sauce Hollandaise, wahlweise mit geräuchertem Schinken, Lachs oder sautiertem Spinat für £ 9,50.

Frühstück 9-11:30 Uhr
https://scottskitchen.co.uk/

The Fudge House

Im The Fudge House, welches auf dem letzten Drittel der Royal Mile liegt, kann man 27 verschiedene Fudge Sorten kaufen. Vom klassischen Butter Scotch bis zu Erdnussbutter, Lemon Cheesecake oder Erdbeere. Hausgemachtes Karamelkonfekt, das auch ganz wunderbar als Souvenir mitgebracht werden kann, insofern es das Ende der Reise übersteht.

Das Konfekt wird in rechteckige Stücke geschnitten und im Laden dann je Gramm verkauft.

Mein Tipp
Am besten alle probieren!

Mo-Sa 10:30-16:00 Uhr
https://fudgehouse.co.uk/

3 Tage in Edinburgh

Drei Tage Edinburgh reichen aus, um die Stadt und seine besondere Atmosphäre kennen zu lernen. Die Stadt lässt sich sehr gut zu Fuß erkunden und wenn einem der Rückweg doch zu lang sein sollte gibt es Tram oder Bus. Nach diesen drei Tagen startete meine unvergessliche Schottland Rundreise.

Tag 1
Scott Denkmal – Calton Hill mit Picknick – Holyrood Palace – Holyrood Parc – Arcade Bar

Tag 2
Edinburgh Castle – Greyfriars Kirkyard – Ondine Lunch Menü – Royal Mile – St. Giles Cathedrale – Royal Mile – The Fudge House – Royal Mile Tavern

Tag 3
Frühstück in Scotts Kitchen – Spaziergang durch den Princes Street Gardens Park – Shoppen auf der Princes Street oder Museumsbesuch

Noch mehr Schottland?

Schottland Roadtrip, Auto auf einer Straße durch schottische Hügellandschaft
Ein unvergesslicher Roadtrip

13 Tage: Edinburgh – Highlands – Isle of Skye – Glen Coe – Glasgow

Schottland Rundreise, Isle of Skye, Blick auf den die Felsen vom Old Man of Storr
Isle of Skye

4 Tage auf der Isle of Skye, Schottlands berühmtestes Insel

Schotland Roadtrip, eine Straße auf dem North Coast 500
Highlands – North Coast 500

4 Tage auf der atemberaubenden North Coast 500