Dieses Rezept zählt zu meinen ganz persönlichen Lieblings-Weihnachtsrezepten. Der würzige Weihnachtsschinken ist genauso beliebt bei Freunden und Verwandtschaft wie die Dominosteine mit Glühweincreme. Beides gehört zu Weihnachten einfach dazu. Wenn ich zu Weihnachten einlade, dann lautet die erste Frage: Gibt es wieder diesen leckeren Schinken?

Auf die Idee für diesen würzigen Weihnachtsschinken bin ich vor ein paar Jahren dank einer Kochsendung gekommen. Ich lasse mich gerne von Kochsendungen inspirieren und habe versucht den Schinken nach zu kochen. Im Laufe der Jahre ist mein ganz persönliches Rezept entstanden. Das Besondere an diesem Weihnachtsschinken ist die fruchtig-würzige Glasur aus Marmelade mit Nelken und Gewürzen. Sie gibt dem Schinken das fruchtige und zugleich würzige i-Tüpfelchen.

Man kann ihn warm, aber auch sehr gut kalt zur Brotzeit genießen. In Alufolie gepackt hält er sich im Kühlschrank sicher eine Woche, bei mir hat er allerdings nie so lange eine Chance und ist schon nach wenigen Tagen aufgegessen bzw. an alle verteilt worden.

Würziger Weihnachtsschinken

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 55 Minuten

Zutaten

  • 500 g geräucherter Schinken mit Speckschwarte
  • 1/2 Tasse Rotwein
  • Wasser
  • 1 ungeschälte Zwiebel
  • 1 ungeschälte Knoblauchzehe
  • 1/2 Fenchelknolle
  • 1 Sternanis
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL bunter Pfeffer

Für die Glasur

  • Gewürznelken ca. 20 Stück
  • 1/4 Tasse Marmeladengelee nach Belieben, ich habe Johannesbeer und Ingwer schon ausprobiert
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1/2 TL Praprikapulver
  • 1/2 TL Rotwein- oder Fruchtessig

Anleitung

  1. Damit der Schinken nicht zu salzig wird kann man ihn einen Tag zuvor in Wasser einlegen, einfach den Schinken in einen Topf legen und mit Wasser füllen bis der Schinken vollständig bedeckt ist. Den Fenchel in zwei Stücke schneiden, ebenfalls die Zwiebel samt schale halbieren. Für die Zubereitung dann alle Zutaten außer denen für die Glasur und den Schinken in einen Topf geben. 

    Weihnachtsschinken im Topf
  2. Wasser hinzugeben, bis der Schinken komplett bedeckt ist. Anschließend alles zum Kochen bringen und danach die Temparatur reduzieren und bei geschlossenem Deckel ca. 1,5 Stunden simmern lassen. 

  3. Den Schinken auf ein Brett legen und erstmal abkühlen lassen. Währendessen den Ofen bereits auf 200 Grad vorheizen. Wenn der Schinken dann kalt genug zum Anfassen ist die Speckschwarte mit einem Messer abschneiden, jedoch noch eine dünne Fettschicht übrig lassen. Dann in diese dünne Schicht ein Rautenmuster einritzen. Der Abstand der Schnitte sollte ca. 1 cm sein. In jede Kreuzung der Linien wird dann eine Nelke ins Fleisch gesteckt. 

  4. Anschließend alle Zutaten für die Glasur in einen kleinen Topf geben und kurz aufkochen. Dann den Herd abschalten und die Soße noch ein wenig blubbern lassen. 

  5. Dann den Schinken auf ein mit Alufolie ausgelegtes Blech setzen und mit der Glasur übergießen. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten braten. Vor dem Anschneiden am Besten ca. 2 Stunden abkühlen lassen. Mit Alufolie eingepackt hält sich der Schinken im Kühlschrank eine gute Woche.

No Comments