Es gibt saftiges Schweinefilet in einem Mantel aus Pilzen und Wirsing. Quasi ein Filet Wellington neu interpretiert, denn dort verwendet man Rinderfilet anstatt Schweinefilet und der äußere Mantel besteht nicht aus Wirsing sondern Blätterteig.

Mir schmeckt diese Variante mit Wirsing aber definitiv besser, es ist einfach viel saftiger und natürlich auch vitaminreicher und kalorienärmer. Schweinefilet gibt es bei mir recht selten, denn dann würde ich immer eine leckere Sahnesoße dazu machen, aber diese leichtere Variante wird es in Zukunft öfter geben. Außerdem bekommt das Auge hier auch ein bisschen mehr geboten, diese tolle grüne Farbe der blanchierten Wirsingblätter sind klasse.

Zu den Pilzen habe ich wie beim Filet Wellington ein wenig Worcester Sauce, dadurch werden sie noch etwas würziger. Dazu gibt es dann einfach einen Reis mit frischen Kräutern. Das passt meiner Meinung nach perfekt dazu, denn nicht die Beilage soll glänzen sondern das Hauptgericht.


Zutaten für 2 Personen

250 g Schweinefilet
4 Blätter Wirsing
80 g Pilze
1/2 Schalotte
2 TL Worcester Sauce
1 TL getrockneter Thymian
frische Kräuter (Petersilie, Thymian…)
Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Schweinefilet trockentupfen, salzen und pfeffern. 1 EL Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum bei starker Hitze 5 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Pilze putzen, Schalotte schölen und alles fein schneiden. In der Pfanne vom Fleisch nochmals Öl erhitzen und dort Pilze sowie Schalotten kurz anbraten. Mit Worcester Sauce ablöschen und zur Seite stellen. Pfanne noch aufheben.

Wirsing waschen und 4 schöne Blätter in kochendem Salzwasser für ca. 4 Minuten blanchieren. Wirsingblätter herausnehmen, kalt abschrecken und zum Abtropfen auf ein Küchentuch legen.

Die Blätter auf einer Arbeitsfläche leicht überlappend zu einem Rechteck auslegen. Pilzmischung darauf verteilen und dann das Fleisch mittig darauf setzen. Wirsing darüber einschlagen, einrollen und mit Küchengarnvorsichtig fixieren. Fleisch im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft 140 °C; Gas: Stufe 1–2) ca. 30 Minuten garen.

Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Zwischenzeitlich die Kräuter waschen und hacken. Den fertigen Reis mit den Kräutern vermischen und warm halten bis das Fleisch fertig ist.

Die zuvor benutzte Pfanne erhitzen und mit Brühe ablöschen. Es entsteht ein leichter Sud, der als Soße verwendet werden kann.

Schweinefilet aus dem Ofen nehmen,  in Portionen schneiden, Küchengarn entfernen und mit Kräuterreis auf 2 Tellern angerichtet servieren.


No Comments