Spanische Küche ist schon was feines! Ich liebe spanisches Essen, nicht nur weil es so lecker ist, sondern weil es mich auch immer an Urlaub erinnert und ich denke da geht es mir nicht alleine so. Viele Gerichte eignen sich perfekt für laue Sommerabende und noch besser wenn man Gäste empfängt. So wie dieses super leckere Süppchen.

Ähnlich wie bei einer Gazpacho wird Salmorejo kalt serviert und die Basis besteht aus Tomaten. Der Unterschied liegt dann an den weiteren Zutaten und daran, dass eine Gazpacho wesentlich dünnflüssiger ist. Bei der andalusischen Suppe verwendet man Gurke, Paprika und Zwiebeln. Eine Salmorejo jedoch besteht nur aus Tomaten, altem Weißbrot, viel viel Knoblauch, Olivenöl und stammt aus der Region rund um Córdoba. Vorallem im Sommer ist eine Salmorejo eine erfrischende Vorspeise.

Also wenig Zutaten, die meisten hat man sowieso gerne immer daheim und dann auch noch kinderleichte Zubereitung!

Die traditionelle Variante wird mit gekochtem Ei und geräuchertem Schinken serviert, ich bevorzuge die vegetarische Variante und auch das gekochte Ei lasse ich weg.


Zutaten für 2 Personen (Hauptspeise oder 4 Personen als Vorspeise)

4 mittelgroße Tomaten
125 ml Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 alte Semmel (aus hellem Mehl)
2 Zehen Knoblauch
1 EL Essig oder Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Semmel in Wasser einweichen. Tomaten am Strunk kreuzweise einritzen und für 1 Minute in einen Topf mit kochendem Wasser geben. Tomaten raus nehmen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Tomatenfleisch in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und grob würfeln. Semmel ausdrücken und alle Zutaten in einem Mixer oder mit einem Pürierstab zu einem cremigen Süppchen verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte kann auch noch etwas Chili dazu geben. Fertig ist die erfrischende Sommersuppe!


IMG_0125 (2)

No Comments