Ich liebe Karottenkuchen! Sie sind so schön würzig und saftig. Für den Kürbis Guglhupf habe ich ein Rezept meiner Schwester abgewandelt. Diesen Kuchen bekam ich zu meinem letzten Geburtstag und ich dachte, dass er mit Kürbis zu einer herbstlichen Variante werden könnte. Kürbis ersetzt Karotte und eine selbstgemachte Pumpkin Spice Mischung aus Gewürzen von Sansibar geben dem Kuchen eine herbstliche Note.

Ich liebe diese Gewürzmischung, sie schmeckt einfach nach Herbst, kaltem Wetter und kuschligen Abenden zu Hause. Als Krönung habe ich ein Creamcheese Topping mit Ingwer verwendet. Davon ist beim Backen schon immer mindestens ein Drittel weg, bevor ich das Topping auf den Kuchen streiche, es ist einfach zu lecker. Erst das Topping macht den Kuchen perfekt, die Kombination ist unschlagbar.

Ich habe eine Guglhupfform verwendet, aber auch eine Kastenform oder einfach eure Lieblingskuchenform ist möglich.

Damit der Kürbis im Kuchen nicht dominant ist und durch grobe Stückchen auffällt, muss er geraspelt werden. Ich habe dafür das perfekte Hilfsmittel gefunden, die TROMMELREIBE TRANSFORMA on GEFU. Beim Gewinnspiel zum 1. Blog Geburtstag ab 8. Dezember könnt ihr sie gewinnen und GEFU hat mir selber auch ein kostenloses Exemplar zum Ausprobieren überlassen. Ich möchte ja nichts verlosen, das nichts taugt!

trommelreibe
Durch die Reibe lässt sich der Kürbis schnell in feine Flocken raspeln. Auch den Ingwer habe ich dank der Reibe ganz einfach verarbeiten können. Man kann die Trommelreise mittels Saugfuß auf dem Untergrund befestigen und dann eine Schüssel unterstellen, so habe ich direkt in die Teigschüssel geraspelt. Danach kommt dann einfach alles in die Spülmaschine. Ich habe die Firma auf der Eat & Style in München kennengelernt und bin total begeistert von meinem neuesten Küchenzuwachs, mir schweben da schon viele weitere Einsatzmöglichkeiten vor.


Zutaten für einen Guglhupf

350 g Hokkaido Kürbis
40 g Ingwer
50 g Frischkäse
3 Eier
200 ml neutrales Öl z.B. Rapsöl
3 TL Backpulver
300 g Zucker
3 TL Pumpkin Spice Gwürzmischung:

1/4 gemahlene Muskatnuss
1/4 gemahlene Nelken
1/4 Ingwerpulver
1/4 Zimtpulver

1 Prise Vanilleextrakt
500 g Vollkornmehl

Topping

75 g Butter
125 g Fischkäse
300 g Puderzucker
1/2 TL Ingwerpulver

Zubereitung

Backofen auf 140° vorheizen.

Kürbis waschen, entkernen und raspeln. Ingwer schälen und fein reiben. Gewürzmischung mit Kürbisraspeln, Ingwer, Frischkäse und Eiern verrühren. Anschließend das Öl dazugeben und alles gut verrühren (niedrigste Stufe beim Handrührgerät). Salz, Backpulver, Zucker und Mehl untermischen. Teig in eine gefettete Kuchenform geben und für 50-60 Minuten im Ofen backen. Der Kuchen ist fertig sobald an einem Holzspieß kein Teig mehr kleben bleibt.

Währenddessen das Topping zubereiten: weiche Butter, Puderzucker, Ingwerpulver und Frischkäse cremig rühren.

Kuchen abkühlen lassen und dann mit dem Creamcheese Topping bestreichen. Zur Deko kann man noch Puderzucker darüber streuen.


img_3553-2

No Comments