Entgegen dem Trend hat uns Alexandra von Meins! Mit Liebe selbstgemacht heute etwas Herzhaftes mit gebracht und teilt so ihre ganz persönliche, kulinarische Geburtstagserinnerung mit uns. Auf ihrem Blog legt sie, wie es der Name schon vermuten lässt, besonders Wert darauf so gut wie möglich alles selbst zu machen. Gerne kommt auch der Thermomix bei Alexandra zum Einsatz, bei dem Rezept für ihr rustikales Mischbrot mit Tomatenbutter gibt es zwei Varianten, mit oder ohne Thermomix.

Schaut unbedingt auch beim Gewinnspiel vorbei, es läuft noch bis zum 31. Dezember: 1. Blog Geburtstag Gewinnspiel


Heute bin ich hier bei Julia von den Delicious Stories zu Gast, da Sie vergangene Woche Ihren ersten Blog Geburtstag hatte. Hierzu ein nachträgliches ganz herzliches „Happy Birthday“.

So einen Geburtstag feiert man ja schließlich nicht allein, deswegen hat sie hier in paar Bloggerkollegen eingeladen mitzufeiern. Und wie das unter Foodbloggern so ist, wird auch was mitgebracht. Meinerseits gibt es eine Tomatenbutter und ein rustikales Mischbrot dazu.

Du wirst dich jetzt vielleicht fragen, wie ich gerade auf diese Kombination komme oder überhaupt auf die Brotzeit, oftmals kommt ja zuerst der Kaffee und Kuchen. Bei uns läuft so ein Geburtstag meist jedoch anders ab und wir treffen uns überwiegend abends zu einer deftigen Brotzeit mit vielen verschiedenen Aufstrichen, frischem Brot, etwas Speck, etwas Hartwurst – was das Herz so begehrt. Und wer ist bei uns? Mein Name ist Alexandra vom Blog Meins mit Liebe selbstgemacht. Dort findest du alles zum Thema Backen, Kochen und Grillen – mit und ohne dem Thermomix. Bei mir wird auch viel eingekocht und ich versuche so viele Dinge wie möglich selbst herzustellen. Ich würde mich freuen wenn du mich mal besuchst.

Zurück zu unserer kleinen Geburtstagsjausen. Bei unseren Geburtstagsfeiern kommt die ganze Familie zusammen. Hier ist alles vertreten, von jung bis alt, sprich von den Neffen und Nichten bis zur Oma – da sind wir schon mal schnell gute 20 Personen. Mit einer ordentlichen Brotzeit kann man dann auch alle glücklich machen. Es wird zwar überwiegend herzhaft gegessen, allerdings ist die Tomatenbutter so ein Zwischending. Es ist nicht richtig herzhaft, aber auch nicht richtig süß. Für uns gehört die einfach mit dazu. Und wir brauchen ja nicht nur den Aufstrich, deswegen habe ich heute auch ein Rezept für ein Brot mitgebracht.


Mischbrot

Zutaten

150 g Roggenmehl, Typ 997
150 g Dinkelmehl, Typ 630
300 g Weizenmehl, Typ 1050
1 EL Brotgewürz (Kümmel, Anis, Fenchel, Koriander)
2 TL Salz
1 TL Zucker
2 TL Trockensauerteig
1 EL Apfelessig
1 Würfel Hefe
350 lauwarmes Wasser

Zubereitung

Mit dem Thermomix:

  • Es werden alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und für 3 Minuten auf Knetstufe zu einem Teig verknetet.
  • Den Brotteig in eine „Peng-Schüssel“ umfüllen und an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig nochmals verkneten und dann rundschleifen.
  • Den geformten Laib auf ein Backblech geben.
  • Den Brotlaib mit Wasser bestreichen und in den kalten Ofen auf mittlerer Schiene einschieben.
  • Das Brot wird nun 45 Minuten bei 250 °C Ober- und Unterhitze gebacken.
  • Nach der Backzeit das Brot rausnehmen und abkühlen lassen.

Ohne Thermomix:

  • Es werden alle Zutaten in die Rührschüssel einer Küchenmaschine gegeben und für 10 Minuten auf niedriger Stufe zu einem Teig verknetet.
  • Den Brotteig in eine „Peng-Schüssel“ umfüllen und an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig nochmals verkneten und dann rundschleifen.
  • Den geformten Laib auf ein Backblech geben.
  • Den Brotlaib mit Wasser bestreichen und in den kalten Ofen auf mittlerer Schiene einschieben.
  • Das Brot wird nun 45 Minuten bei 250 °C Ober- und Unterhitze gebacken.
  • Nach der Backzeit das Brot rausnehmen und abkühlen lassen.

Das Brot mit frischem Butter, Frischkäse und etwas Kresse oder Schnittlauch schmeckt auch schon, aber lass dich mal von der Tomatenbutter überzeugen. Ich hoffe sie schmeckt dir genauso gut wie uns.

Tomatenbutter

Zutaten

8 Blätter Basilikum
100 g weiche Butter
1 TL Honig
½ TL Salz
½ Zitrone, der Saft davon
4 EL Tomatenmark 

Zubereitung

Mit Thermomix:

  • Zuerst werden die Basilikumblätter in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und auf Stufe 8 innerhalb von 5 Sekunden zerkleinert.
  • Dann wird der Schmetterling eingesetzt.
  • Nun die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und alles innerhalb von 3 Minuten auf Stufe 3 cremig rühren.
  • Die fertige Tomatenbutter wird dann in Schraubgläser oder Weckgläser umgefüllt.
  • Sollte nicht alles aufgegessen werden, kann diese im Kühlschrank gelagert werden.

Ohne Thermomix:

  • Zuerst werden die Basilikumblätter mit dem Stabmixer püriert.
  • Die weiche Butter wird in eine Rührschüssel gegeben.
  • Es werden alle Zutaten, auch die pürierten Basilikumblätter zu dem Butter in die Rührschüssel gegeben.
  • Alles nun mit dem Handmixer verrühren und schaumig aufschlagen.
  • Die fertige Tomatenbutter wird in Schraubgläser oder Weckgläser umgefüllt.

Ich hoffe ich habe dir ordentlich Appetit gemacht. Wir feiern jetzt noch ein wenig mit Julia Ihren Blog Geburtstag.
Habt eine gute Zeit, Grüße aus der Küche.

Alexandra

Meins! Mit Liebe selbstgemacht


img_3908-2

3 Comments