Wenn man zwei leckere Dinge miteinander kombiniert – dann entsteht etwas verdammt leckeres! Wie diese saftigen Rhabarber-Zimt-Schnecken. Während ich diesen Beitrag schreibe ertappe ich mich immer wieder dabei, dass ich eigentlich Rhabarbara anstatt Rhaberber schreiben möchte. Als Kind war es mir ein Rätsel warum es nicht Rhabarbara heißt und so ganz bekomme ich das wohl immer noch nicht raus…

Diese Schnecken sind perfekt für Kaffee und Kuchen mit Gästen, oder als Mitbringsel für’s Büro. Ich habe dafür eine Auflaufform mit den Maßen verwendet und konnte sie 2 Mal füllen. Vielleicht habt ihr ja eine größere Form zur Hand oder verwendet einfach auch 2.

Das Ergebnis lässt einem auf Wolke 7 schweben. Ich liebe Zimtschnecken bzw. -rollen. Jetzt im Frühling zur Rhabarberzeit dann noch eine fruchtige Komponente dazu, zum Dahinschmelzen. Probiert es einfach aus!


Zutaten für ca. 20 Schnecken

Teig

35 g Hefe
100 g Zucker
300 ml Milch
1 Ei
120 g Butter
1 TL Salz
650 g Vollkornmehl

Füllung

50 g weiche Butter
40 g + 2 EL Zucker
2 EL Zimt
250 g Rhabarber (ca. 5 Stangen)
5 g Ingwer
1 TL Speisestärke

Zubereitung

Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. In eine Schüssel die geschmolzene Butter, Milch und Hefe-Milch-Mischung geben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und den Teig mit einer Küchenmaschine gut durchkneten. Teig zugedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Währendessen das Rhabarber-Kompott zubereiten: Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Rhabarber waschen und die Enden sowie das Grünzeug abschneiden. In ca. 1 cm dicke Stücke schneiden und mit 50 ml Wasser und dem Ingwer in einen kleinen Topf geben. 2EL Zucker und 1TL Speisestärke dazu geben und alles unter Rühren köcheln lassen.

Den Teig auf einer Arbeitsfläche ausrollen, ca. 3 mm dick und ca. 30 cm breit und mit der weichen Butter bepinseln. Zucker und Zimt mischen und über den Teig streuen. Kompott auf der längeren Seite verteilen, es soll ein Streifen mit Kompott entstehen. Dann alles zu einer langen Rolle zusammenrollen und in ca. 20 Scheiben schneiden.

Die Scheiben mit der Schnittfläche nach oben in eine gefettete Auflaufform legen und nochmals gehen lassen, ca. 30 Minuten. Bei 220°C im Ofen ca. 8 – 10 Minuten backen und dann abkühlen lassen.


No Comments