Heute stelle ich eine weitere Raclette Variante vor. Dieses Mal etwas für Gemüseliebhaber oder Vegetarier. Wir haben ein wenig experimentiert und festgestellt, dass die leckere Tomatenbutter von einem Gastbeitrag perfekt dazu passt. In der Regel würzt man die Zutaten im Pfännchen ja nicht, aber dadurch ist Gemüse auch gerne ein wenig langweilig. Gut, außer man hat ein Käsepfännchen und gibt zum Alibi ein wenig Gemüse dazu, dann schmeckt das Gemüse aber auch mehr nach Käse als sonst was.

Das Rezept für die Tomatenbutter findet ihr hier: Rustikales Mischbrot mit Tomatenbutter.

Ich finde das passt generell super zu so einem Abend. Bei mir gibt es auch immer Baguette dazu, das kann ebenfalls gegrillt werden oder zusammen mit Dips oder Kräuterbutter gegessen werden.

Ein kleiner Tipp: wenn ihr den Käse zuerst ins Pfännchen gebt und dann mit den Zutaten belegt, rutscht der Inhalt später wunderbar einfach auf euren Teller!

Also ran an die Pfännchen!


Zutaten

Fenchel
gegrillte Paprika (aus dem Glas)
Raclette Käse
Tomatenbutter (oder Kräuterbutter)

Zubereitung

Fenchel in feine Scheiben schneiden. Zuerst den Käse in das Pfännchen legen, dann abwechselnd Fenchel und Paprika darauf legen und ein paar Flocken der Tomatenbutter darüber verteilen. Ab unter den Grill und sobald darauf achten, dass das Gemüse nicht anbrennt.


No Comments