Ein tolle Beilage zu allen Fleisch- oder Fischgerichten. Während man am Hauptgang „arbeitet“ backt das Soufflé im Ofen hoch, man muss es dann nur gleich servieren, sonst verliert es schnell wieder an Höhe. Wer hier noch mit einer besonderen Geschmacksnote arbeiten möchte kann Trüffelöl dazu geben. Ich bin leider überhaupt kein Fan von Trüffel, deswegen wird es hier auch kein ausgesprochenes Rezept mit Trüffeln geben, aber den ein oder anderen Tipp zur Verfeinerung. Soll ja Menschen geben, die Trüffel lieben…


 

Zutaten für 2 Personen/Portionen

80 g Kartoffeln (mehligkochend)
50 g Knollensellerie
1 Ei
50 g Frischkäse
2 EL weiche Butter
Salz, Pfeffer, Muskat


 

Zubereitung

Kartoffeln schälen, würfeln und im Salzwasser etwa 20 Min weich kochen. Derweil Sellerie schälen, würfeln und in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad) vorheizen. Kartoffeln und Sellerie noch heiß durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Eigelbe und Frischkäse dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse heben.

2 Gratinförmchen zu einem Drittel mit der Masse füllen und in eine große Gratinform stellen, die zu 1/3 mit kochend heißem Wasser gefüllt ist. Alles vorsichtig auf den Boden den heißen Ofens stellen und die Soufflés im Wasserbad ca. 20 Min backen.


 

IMG_8863 (2)

No Comments