Ich bin absoluter Feigenfan. In Kroatien gab es super leckere, frische Feigen im Supermarkt oder getrocknete Feigen auf dem Markt. Ich war im Paradies!

Dieses Rezept ist perfekt wenn man ein schnelles und nicht zu süßes Dessert zaubern möchte. Fruchtig und cremig – eine typisch griechische Nachspeise, die sicher den ein oder anderen an seinen Urlaub in Griechenland erinnert.

In Deutschland muss ich da ein paar Abstriche machen, aber einige gut sortierte Obstläden haben auch frische Feigen. Von Juli bis November kommen sie aus den Mittelmeerländern, aber das heißt nicht, dass man sie im Winter nicht bekommt, denn dann werden sie aus aus Kalifornien, Australien und Brasilien eingeflogen.

Beim Kauf achte ich bereits darauf ob die Feigen Druckstellen haben, denn das ist ein Qualitätsmerkmal. Im Kühlschrank halten sich frische Feigen dann ca. 3 Tage lang.

Zubereiten könnt ihr die Feigen in einer Pfanne oder auf dem Grill.


Zutaten für 2 Personen

4 Feigen
4 EL Joghurt (am besten griechischen)
3 EL Quark
Pistazien nach Belieben
  2EL Honig
1/2 TL Zimt

Zubereitung

Feigen gründlich, aber sehr vorsichtig waschen und halbieren. Joghurt mit Quark vermischen. Feigen mit Honig bestreichen und mit der Schnittseite nach unten kurz in der Pfanne oder auf dem Grillen anbraten.

Bitte verwendet beim Grillen keine Alufolie oder Grillschalen aus Alu, den die Milchsäure kann das Aluminium in den Schalen lösen. Besser sind Edelstahl- oder Keramikschalen oder Bananenblätter.

Auf einem Teller die Feigenhälften anrichten und die Joghurt-Quark-Mischung darüber verteilen.

Anschließend restlichen Honig darüber verteilen, mit Zimt bestäuben und mit Pistazien garnieren.


IMG_1582 (2)

No Comments