Ich hatte es ja angekündigt, ich bin auf den Bärlauch-Geschmack gekommen und es werden noch ein paar Rezepte, in denen Bärlauch eine wichtige Rolle spielt, folgen. Dieses Mal habe ich ein leichtes Abendessen zusammengestellt. Schnell, einfach und sehr lecker!

Involtini ist italienisch und bedeutet nichts anderes als Rouladen. Es klingt einfach nur schöner als das deutsche Wort. Das klassisch, italienische Involtini Rezept verwendet Kalbsfleisch und rollt dann eine Füllung aus Schinken und Käse zu einer Roulade. Ich habe hier allerdings Hähnchenschnitzel verwendet und die Füllung durch Bärlauch und getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten ersetzt. Dazu gibt es dann noch ein paar Löffel von meinem selbst gemachtem Bärlauch-Zitronen-Pesto. Wer kein Bärlauch Fan ist könnte bei diesem Rezept eventuell eine kleine Überdosis bekommen…

Passend zum Frühling gibt es als Beilage gegrillten grünen Spargel. Auch sehr einfach und schnell zubereitet und meiner Meinung nach passt das sehr gut dazu.


Zutaten für 2 Personen

2 Hähnchenschnitzel
6 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
4 Bärlauchblätter
8 Stangen grüner Spargel
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Küchengarn

Zubereitung

Hähnchenschnitzel mit einem Fleischklopfer flacher klopfen. Von beiden Seiten salzen und pfeffern und jeweils mit 2 Blättern Bärlauch und 3 Tomaten belegen. Vorsichtig einrollen und mit Küchengarn festigen.

Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Involtini darin von jeder Seite anbraten. Dann in eine ofenfeste From setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 10-15 Minuten zu Ende garen. 

In der Zwischenzeit den Spargel in der selben Pfanne anbraten, salzen und warm halten.

Die Röllchen aus dem Ofen nehmen und den Küchengarn entfernen. Anschließend mit dem Spargel anrichten und falls gewünscht mit Bärlauch-Zitronen-Pesto dekorieren.


No Comments