Diese Tartelettes sind so mächtig, da kann man fast kein komplettes essen, ohne dass einem danach der Zuckerschock einholt. Aber weil sie so lecker sind möchte man eben auch nicht aufhören und schwups ist dann doch alles weg. Das ist dann der Moment in dem man es bereut, aber spätestens eine Stunde später überlistet einen das eigene Gehirn und man möchte am liebsten gleich noch eines essen. Ein Teufelskreis ist das…

Der Boden besteht aus Oreo-Keksen, dadurch entsteht der schöne Kontrast zur Erdnussbuttercreme. In der Creme ist Erdnussbutter und Frischkäse und als krönenden Abschluss bekamen die kleinen Törtchen noch eine Schokoladenglasur mit Erdnussbuttermarmor. Fast schon kleine Kunstwerke, auch ideal als Dessert, aber Achtung, die Gäste werden sich am Ende wahrscheinlich nur noch an den bombastischen Nachtisch denken.


Zutaten für 4 Tartelettes (10-12 cm)

200 g Erdnussbuttercreme
100 g Frischkäse
1 Pck. Vanillezucker
1 Packung Oreo Kekse (165 g)
150 g Zartbitterkuvertüre
150 ml Sahne
50 g Butter


Zubereitung

Backrohr auf 150° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einem kleinen Topf die Butter bei niedriger Hitze schmelzen. Die Oreo-Kekse aufdrehen, die weiße Füllung mit einer Kuchengabel herauskratzen und gleich zur Butter in den Topf geben. Die Kekshälften in einen Plastikbeutel geben und mit einem Fleischklopfer zerklopfen oder in einen Mixer geben bis man feine Brösel hat. Die Oreo-Brösel zur geschmolzenen Butter geben und gründlich vermischen. Die Mischung auf die Tarteletteförmchen verteilen, gut auf den Boden und an den Seiten festdrücken. Für mindestens 1 Stunde in das Gefrierfach stellen.

Erdnussbuttercreme ein wenig erwärmen sollte sie zu dickflüssig sein. Mit Frischkäse, 50 ml Sahne und Vanillezucker zu einer Creme verrühren. Die Masse auf alle vier Formen verteilen und glatt streichen.

Kuvertüre mit 100 ml Sahne in einem kleinen Topf vorsichtig zusammen erhitzen und so lange verrühren bis eine Schokocreme entsteht. Die Tartelettes damit bestreichen. Mit etwas erwärmter und somit flüssiger Erdnussbuttercreme kann man nun noch Muster auf die Tartelettes malen. Ich habe kleine Kreise mit einem Spritzbeutel darauf gegossen und habe dann einen Zahnstocher durch die noch flüssige Schokolade und die Creme gezogen. Der Fantasie ist hier keine Grenze gesetzt, tobt euch einfach aus.

Dann müssen die Tartelettes noch ca. 3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.


IMG_9366

No Comments