Dieses Jahr war ich endlich auf der Eat & Style in München. Letztes Jahr hat es leider nicht geklappt, umso mehr habe ich mich dieses Jahr darauf gefreut. Jedes Jahr im Herbst ist die Eat & Style auf Tour in vier deutschen Städten: Düsseldorf, München, Hamburg und Stuttgart. Es ist keine klassische Food oder Genießer Messe, denn jeder Besucher hat die Möglichkeit an vielen und kostenlosen Workshops teilzunehmen. Für die Workshops sollte man sich so früh wie möglich entscheiden, sonst ist die Auswahl irgendwann sehr eingeschränkt. Man darf sich für 2 Workshops aus 2 verschiedenen Rubriken online anmelden. Vor Ort kann man sich auf die Warteliste für die Workshops schreiben lassen und so vielleicht doch noch an dem ein oder anderen teilzunehmen. So habe ich es gemacht, die noch verfügbaren Kurse waren entweder alle aus der gleichen Rubrik oder zeitlich nicht passend.

Am Tag des Food Festivals bin ich dann zu den einzelnen Bereichen der verschiedenen Rubriken. Dort war jeweils ein Empfang aufgebaut, wo man entweder sein Bändchen für bereits reservierte Anmeldungen abholen oder man sich nach freien Plätzen erkundigen und noch einen sichern konnte.

Man sollte keine Berührungsängste haben oder sich gleich zu zweit anmelden, da der Platz eher knapp ist stehen an einer Kochstation immer 2 Personen und somit bekommt man jemanden zugeteilt, sollte man alleine sein. Es gibt aber auch einige Workshops die man vor Ort ohne Anmeldung besuchen kann. Es gab folgende Rubriken:

  • Men’s World Academy
  • Miele Backstube
  • Miele Küchentricks
  • Miele Sous Vide
  • Walk of Coffee
  • Wine & Style

Neben den Workshops gibt es natürlich zahlreiche Stände, die mit jeder Menge neuer Genuss-Trends auf die Gäste warten. Eine kleine kulinarische Reise zu den Schätzen von den verschiedensten Manufakturen. Es war wirklich alles dabei, eine tolle Inspiration! An jeder Ecke konnte man etwas verkosten, neue Trends bestaunen, fachsimpeln und für mich als Bloggerin war es eine einmalige Gelegenheit Kontakte zu knüpfen.

Ich war wirklich begeistert vom Preis-Leistungs-Verhältnis: Eintritt und min. 2 Workshops (für die man sich vorab anmelden durfte + anmeldefreie Workshops oder Anmeldung über Warteliste vor Ort)  für 12 €.


Meine Workshops:

img_3369Rindertatar klassisch mit selbstgemachter Mayo und Avodaco-Croustini  mit Mora Fütterer

 

img_3391-2Roulade 2.0 dekonstruiert mit Gurke, Senf & Speck mit Wolfgang Müller

 img_3384-21000 Schichten, Mille Feuille mit Waldbeeren mit Andrea Schirmaier-Huber


Andrea Schirmaier-Huber kennen viele sicher durch die Sat1-Sendung „Das große Backen“, dort ist die Konditorweltmeisterin Jurorin.

Wolfgang Müller hat mich wegen seiner Leidenschaft für Fleisch, aber nachhaltig und nach dem Nose-to-Tail Prinzip, begeistert. Ich durfte durch sein neues Buch „Wurst & Küche“ blättern und war sehr angetan: 70 Rezepte zu Brat-, Grill-, Brüh- und Kochwurst. Dazu gibt es noch Rezepte für Grillsaucen.

Abgerundet wird dann das Angebot noch durch Food-Trucks, die vor dem Gelände aufgebaut waren. Ich war leider zu satt um mich da auch noch durchzuschlemmen.

Mein Fazit: ich werde nächstes Jahr definitiv wieder dabei sein und freu mich jetzt schon darauf!


img_3356-4

No Comments