Diese cremige Kartoffelsuppe wirkt auf den ersten Blick unspektakulär, doch das Orangenöl zaubert eine feine und sehr frische Note. Zusammen mit den Maronen entsteht eine sehr feine Kompi.

 

Zutaten für 2 Personen

1 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
200 g mehligkochende Kartoffeln
1 EL Öl (bitte kein Olivenöl, besser Erdnussöl oder Rapsöl)
300 ml Gemüsebrühe
100 g Schlagsahne
40 g bereits gekochte Maronen (fertig im Supermarkt)
Salz, Pfeffer

Zutaten für ca. 100 ml Öl

1 Bio Orange
4 Zweige Thymian
100 ml Olivenöl

 

Zubereitung

Die Orange heiß waschen, trocken tupfen und dann die Schale fein abreiben. Am besten eignet sich dafür eine kleine Muskatreibe. Thymianblättchen abzupfen und dann das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Dann vom Herd nehmen und Thymian sowie Orangenschale dazu geben.

Für die Suppe dann die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und klein würfeln. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Dann das Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln sowie Knoblauch darin anbraten. Die Kartoffeln und die Brühe werden anschließend dazu gegeben, Deckel drauf und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Jetzt kommt die Sahne dazu und die Suppe darf ohne Deckel nochmal ca. 10 Minuten köcheln. Danach wird die Suppe mit einem Pürierstab fein püriert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Deckel drauf und warm halten.

Die Maronen aus der Follie nehmen und zusammen mit 1 EL Orangenöl in einer Pfanne erhitzen. Nicht zu heiß, sie sollen im Öl langsam heiß werden. Anschließend die Suppe in 2 Schalen verteilen, mit den Maronen und ein wenig vom Orangenöl garnieren und servieren.

 

1 Comment