Diese leckere Soße ist die argentinische Variante eines Pestos. Frische Kräuter, jede Menge Olivenöl und natürlich Knoblauch. Chimichurri passt ideal zu Steak und gegrillten Rindfleisch, wofür Argentinien ja mehr als berühmt ist. Zu den Hauptzutaten gehört Petersilie, Oregano und Zwiebeln. Abgerundet wird die Soße dann durch Knoblauch und Olivenöl. Gerne wird auch Chili verwendet.

Ich habe Chimichurri beim letzten Grillabend zubereitet, es gab Tafelspitz vom Grill und dazu passte es perfekt. Das Fleisch war nur leicht gewürzt, abe zusammen mit dem Chimichurri war es einfach nur verdammt lecker.

Und das Beste daran, im Kühlschrank lässt es sich Dank dem Olivenöl einige Wochen aufbewahren und zieht dann auch erst richtig durch. Es gibt also demnächst öfter mal ein Steak mit Chimichurri.


Zutaten für 4 Personen

1 Bund glatte Petersilie
1 EL frische Thymianblätter
1-2 Knoblauchzehen
1 kleine rote Zwiebel
1 Limette
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Knoblauch und Zwiebel schälen, fein würfeln. Petersilie waschen und fein hacken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Olivenöl dazu geben bis die Kräutermischung vollständig bedeckt ist.

Damit sich der Geschmack und die Aromen entfalten sollte das Chimichurri einen Tag im Kühlschrank durch ziehen. Kühl gelagert und stets mit Olivenöl bedeckt hält sich die argentinische Kräutersoße mehrere Wochen.


 IMG_1694 (2)

No Comments