Curd, was ist das denn? Klingt komisch, ist aber sehr lecker. Es ist eine süße Creme, die aus Eiern, Zucker und Butter besteht. Neben Marmelade zählt Curd zu den traditionellen englischen Brotaufstrichen.

Das klassische Curd wird mit Zitronen gemacht, ein Lemon Curd. Es hat eine tolle intensive Farbe und schmeckt richtig schön frisch. Ich habe hier jedoch ein sommerliches Rezept mit frischen Brombeeren. Durch das Ei und die Butter entsteht eine schöne blasslila Farbe. Gin und Rosmarin schmeckt man kaum raus und dennoch verleiht es dem Curd ein besonderes Aroma.

Die Zubereitung ist sehr einfach. Während man rührt und sich noch fragt ob das wirklich was wird, stockt die Masse allmählich und verwandelt sich in eine fruchtige Creme. Die Angst, dass das Eigelb zu schnell stocken und flocken könnte war nicht zu leugnen. Umso mehr war ich dann überrascht wie einfach es doch ging und wie toll das Ergebnis ist.

Passt auch sehr gut als Topping für einen Cheesecake: Cheesecake mit Brombeer-Gin-Curd

Brombeer Curd


Zutaten für ca. 300 ml

200 g Brombeeren
20 ml Zitronensaft
40 ml Gin
100 g Zucker
2 Eigelbe
2 Rosmarinzweige
50 g kalte Butter

Zubereitung

Brombeeren vorsichtig waschen. Brombeeren zusammen mit Zitronensaft in einem kleinen Topf aufkochen. Die Beeren im Topf zerdrücken, damit der Saft austritt.

Ca. 5 Min weiter köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und die Masse durch ein Sieb passieren, den Saft in einem weiteren Topf auffangen. Rosmarinzweige in den Topf geben und erneut aufkochen lassen.

Die Zweige entfernen und den Zucker einrühren, erneuten aufkochen.

Die Eigelbe mit einer Gabel in einer kleinen Schüssel zerdrücken und leicht aufschlagen. Mit 1 EL der Brombeermasse, kurz abkühlen lassen, vermischen.

Den Gin zu den Beeren geben und dann die Eigelbmasse langsam unter Rühren in den Topf gießen. Auf kleiner Stufe wird nun für 10-15 Minuten mit dem Schneebesen verquirlt und das Curd dickt ein. Die Masse darf auf keinem Fall aufkochen.

Nun noch die Butter hinzugeben und rühren bis sie geschmolzen ist. Das noch heiße Curd in Gläser abfüllen und im Kühlschrank abkühlen lassen.


Brombeer Curd

4 Comments