Und noch ein Rezept, welches mich an traumhafte Spanien Urlaube erinnert – Albóndigas en Tomate. Unser Sommer ist ja eher mau dieses Jahr, damit kann man sich ein bisschen Sommer zumindest kulinarisch nach Hause holen.  Ich liebe spanische Tapas. Besonders weil man viele verschiedene kleine Portionen probieren und genießen kann, alles kommt auf den Tisch und jeder kann sich durchschlemmen. Albóndigas sind leckere Hackfleischbällchen, pikant gewürzt, in einer leichten Tomatensoße. Durch Sherry erhält die Soße noch eine ganz besondere Gecshmacksnote. Ist auch ideal um während dem Kochen schon ein bisschen davon zu nippen…


Zutaten für 2 Personen

300 g Rinderhackfleisch
1 EL Paniermehl
1 Ei
1 Messerspitze Kreuzkümmel
500 ml passierte Tomaten
100 ml Sherry (medium)
1Lorbeerblätter
1/2 TL Chilipulver
100 ml Gemüsebrühe
4 EL brauner Zucker
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 Zweige frischer Thymian
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung

Eine Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Hackfleisch mit Ei, Knoblauch und Paniermehl gut verkneten. Mit den Thymianblättern, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse ca. 4 cm große Hackbällchen formen.

IMG_0223 (2)

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Albóndigas von allen Seiten scharf anbraten. Gerne auch nur medium, sie müssen nicht ganz durch gegart sein.

Zwiebel und restliche Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und in einem Topf mit etwas Öl andünsten. Zucker dazu geben und alles ein bisschen karamellisieren lassen. Jetzt wird alles mit Sherry ablöschen und aufkochen lassen. Passierte Tomaten und Brühe dazugeben und kurz köcheln lassen. Lorbeerblätter, Chilipulver, 1 TL Salz und eine Prise Pfeffer zu der Soße geben und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Vor dem Servieren das Lorbeerblatt entfernen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.


IMG_0237 (2)

 

No Comments