Das Westend zählt aktuell zu den aufstrebenden Vierteln Münchens. Besonders kulinarisch mausert es sich zum Geheimtipp, eine Neueröffnung jagt die andere. Im L’Adresse 37 überzeugt Loic Cantegrel mit seiner ganz eigenen Interpretation der französischen Küche. Er selbst sagt, dass seine Küche mehr prêt-à-porter als abgehobene Kochkunst ist.

Loic legt besonders Wert auf faire Preise und Wohnzimmer-Charakter. Er stammt aus Paris, ist Vollblut Koch und wenn er selbst hinter dem Herd steht kann man ihn Dank der offenen Küche dabei über die Schultern sehen.

Das Design

Designtechnisch punktet das L’Adresse schon mal – dunkles Parkett und besonders die grün gemusterte Dschungel-Tapete stechen sofort ins Auge. Aber das Herzstück ist sicherlich das gläserne Atelier in dem sich die offene Küche befindet. Kräutertöpfe und Gewürze säumen die Theke, das strahlt Frische aus und sorgt dafür, dass der Hunger beim Betreten des Restaurants nur noch größer wird.

L'Adresse 37

Die Karte

Etwas eigenwillig und definitiv mal etwas anderes ist die Speisekarte: ein zerknülltes Papierstück wird einem in die Hand gedrückt und langsam dämmert es einem – das muss wohl die Speisekarte sein. Sie ist überschaubar, genau richtig für entscheidungsunfreudige Gourmets und wechselt alle 3 Wochen.

Loic und sein Team interpretieren Klassiker der französischen Küche neu und nennen diesen Küchenstil „BISTRO NÉO FRANÇAIS“.

Auf ein Gericht auf der Karte ist allerdings immer Verlass, das „Fondant de Boeuf“. Dieser zarte Rinderbraten wird mit einer Schoko-Rotweinsauce und einem rauchenden Nest aus Kräutern serviert. Mein Favorit war jedoch der Seeteufel mit würzigem Seranoschinken, Kräutersaitlingen und einer fruchtigen Cidre-Sauce. Zum Dessert darf das obligatorische Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern nicht fehlen, diese Sünde ist es Wert!

L'Adresse 37

Laue Sommernächte auf der Terrasse

Ich freue mich schon jetzt auf laue Sommernächte, denn im Hinterhof fühlt man sich wie Gott in Frankreich. Dank der Lichterketten, vielen Pflanzen und einer unverputzten Ziegelmauer ist diese Terrasse die perfekte Location für ein romantisches Date. Zugegeben, man muss es sich leisten können, aber das L’Adresse 37 sorgt für kulinarischen Hochgenuss und trotz alledem für eine entspannte Atmosphäre.

Ein Tipp vor dem Besuch: begeht nicht den „Fauxpas“ und bestellt einen Aperol Spritz – sowas gibt es bei Loic nicht, wer möchte schon den guten Champagner mit Aperol verunreinigen.

Mo – Frei 11:30 – 14:00 & 18:00 – 23:30 Uhr

Sa/So 18:00 – 23:30 Uhr

Tulbeckstraße 9 (Westend)

Webseite: http://www.ladresse37.de/

L'Adresse 37

No Comments